Natürliche Scharfmacher: Muira puama und Kürbiskerne

Muira puama und Kürbiskerne
Akku leer? Nutzen Sie die Vitalstoffe aus der Natur

Vergessen Sie Viagra. Es gibt eine Menge Kräuter und Pflanzen, die Ihr Sexleben mindestens genau so anregen

Muira puama
Das Holz dieses südamerikanischen Baums ist bei uns unter der Bezeichnung Potenzholz bekannt geworden. „Zur Stärkung der Potenz, zur Beseitigung erotischer Verklemmungen oder Traumata, zur Behebung der Unfruchtbarkeit und zur Steigerung des Lustempfindens werden Innenrinde und zerraspeltes Holz von indianischen Medizinkundigen verwendet“, erklärt Dr. Christian Rätsch, Ethnopharmakologe aus Hamburg und ehemaliger Vorstand der Arbeitsgemeinschaft für Ethnomedizin. In einer Untersuchung an 262 Männern, die zwei Wochen lang täglich ein bis eineinhalb Gramm Muira puama einnahmen, sollen 51 Prozent bessere Erektionen gehabt haben. 62 Prozent der Testpersonen gaben an, das Präparat steigere ihre Lust auf Sex.

Nebenwirkungen: bei bestimmungsgemäßem Gebrauch keine

Kürbiskerne
Kürbiskerne enthalten jede Menge Vitalstoffe, vor allem Zink und Vitamin E. Beide sollen eine positive Wirkung auf die Geschlechtsorgane haben. Zur Behandlung von Prostatabeschwerden werden Kürbiskerne empfohlen, auch Kürbiskernöl wird eine lindernde Wirkung nachgesagt. Angeblich hat der Duft von Kürbissen und Kürbiskuchen eine anregende Wirkung auf Männer.

Sponsored SectionAnzeige