Protein PLCz: Neue Hoffnung bei Unfruchtbarkeit

Neue Hoffnung bei Unfruchtbarkeit
Forscher konnten nun ein Protein herstellen, das unfruchtbaren Spermien auf die Sprünge helfen soll

Gute Nachricht für all jene mit bislang unerfülltem Kinderwunsch: Ein neues Protein soll unfruchtbaren Männern helfen

Unfruchtbaren Männern könnte vielleicht bald schon geholfen werden. Forscher der britischen Cardiff Universität haben ein Protein im Labor nachgebaut, das im Sperma vieler zeugungsunfähiger Männer fehlt. Allerdings ist dieses Protein ganz entscheidend, um die Befruchtung der Eizelle voranzutreiben.

Der Eiweißstoff nennt sich PLC-zeta (kurz PLCz genannt) und bildet sozusagen den Anstoss dafür, das überhaupt ein biologischer Prozess in der Eizelle in Gang gesetzt wird. Fehlt das Protein, können die Spermien mit dem Ei zwar verschmelzen, allerdings war's das auch schon. Die nächsten wichtigen Schritte bleiben aus.

Die Wissenschaflter behandelten eine unbefruchtete Eizelle mit dem künstlich hergestellten PLCz-Protein im Labor. Mit dem Ergebnis: Das Ei reagierte exakt so, wie es bei einer ganz normalen Befruchtung der Fall ist. Bis diese Methode für Paare mit unerfülltem Kinderwunsch in Frage kommt, dürfte allerdings noch etwas Zeit vergehen, so die Mediziner.

Sponsored SectionAnzeige