Beziehungsstart: Neue Liebe kostet zwei Freunde

Frisch Verliebte verlieren zwei ihrer engsten Freunde
Eine neue Partnerin lässt den engsten Freundeskreis schrumpfen

Wer sich für eine neue Liebesbeziehung entscheidet, muss damit rechnen, dass er zwei seiner besten Freunde verliert

Eine neue Liebesbeziehung lässt den Freundeskreis schrumpfen. Frisch Verliebte verlieren sogar zwei ihrer engsten Freunde, so eine britische Studie. Der Grund: Kommt ein neuer Partner ins Leben, verbringt man die meiste Zeit mit der neuen Liebe und hat kaum mehr Zeit für die Kumpels. Das führt dazu, dass Freundschaften zerbrechen, so Studienleiter Robin Dunbar von der Oxford University.

Der engste Freundeskreis besteht laut Dunbar aus durchschnittlich fünf Personen. Das seien Menschen, die wir mindestens einmal die Woche sehen und denen wir in Krisenzeiten unsere Probleme anvertrauen.

Für die Studie befragten Dunbar und sein Team 540 Personen zu ihren sozialen Beziehungen. Ergebnis: Die Personen mit neuen Partnern hatten anstelle des Durchschnitts von fünf Freunden nur noch drei in ihrer Clique.

Sponsored SectionAnzeige