Penisverlängerung: Kurz und bündig

Da muss man ganz genau hinschauen

Nicht jeder heißt Long Dong Silver, aber zu kurz ist zu kurz. Eine neue Methode hilft, Mikropenisse zu vergrößern

Einer von 200 Männern hat ihn – den Mikropenis. Fühlt man sich wirklich männlich mit weniger als sieben Zentimetern Erektion in der Hose? Ein neuer chirurgischer Eingriff schafft Abhilfe. Ärzte des University College London (UCL) operierten neun Männer im Alter von 19 bis 43 Jahren und verlängerten ihnen das Genital per Hauttransplantation aus dem Unterarm.

Sex mit dem Ellenbogen, wer fühlt denn da was? Um die wichtigste erogene Zone des Mannes zu erhalten, wird das kleine Stückchen der alten Penishaut mit integriert. So entsteht ein Flickenteppich der Lust, der sich offenbar sehen lassen kann. Alle Probanden zeigten sich sehr zufrieden mit dem kosmetischen Ergebnis.

Hoch auf Knopfdruck

Die angeborene Unterentwicklung des Geschlechtsteils lässt die betroffenen Männer unter unangenehmen Begleiterscheinungen leiden. Der kleine Mann macht auch beim Wasserlassen Probleme – im Stehen pinkeln geht in die Hose. Laut UCL ist ein Testosteron-Mangel im sechsten Schwangerschaftsmonat die Ursache dafür, dass mancher unten rum immer Teenie bleibt. Um die neue Pracht auch nutzen zu können, implantierten die Ärzte eine Pumpe, welche den Penis per Knopfdruck aufstehen lässt. Die Wissenschaftler wiesen auf die Restrisiken einer solchen Operation hin, betonten aber, dass für viele ein normales Sexleben vorher nicht möglich war.

Sponsored SectionAnzeige