Pop zum Poppen: Das Caruso-Kondom

Der neue MP3-Player?
"Ich hab' mir für heute Abend den 'Bolero' runtergeladen..."

Musik macht Sex oft erst richtig prickelnd. Ein neues Kondom spielt während des Einsatzes Ihre Lieblingssongs. Sie geben den Takt vor

Blöd, wenn die CD mitten im Akt springt oder die Platte zu Ende ist. Der russische Wissenschaftler Dr. Grigoryi nahm dies zum Anlass, ein musikalisches Kondom zu entwickeln. Das Gummi verhütet und liefert ganz nebenbei auch noch den richtigen Sound zum Sexspiel. Je wilder es zu geht, desto lauter dröhnt es aus den Lautsprechern.

Unter Strom?

Dr. Grigoryi versichert, dass keine Gefahr bestünde, einen elektrischen Schlag zu bekommen. „Über Sensoren registriert das Kondom, was im Bett passiert und sendet die Information an die Lautsprecher.“ Auf dem europäischen Markt sollen die Pop-Verhüter ungefähr 20 Prozent mehr kosten als ihre herkömmlichen, stummen Pendants.

Fazit: Ob „Hard as a rock“ oder „What goes up, must come down“ – es liegt mal wieder an Ihnen.

Sponsored SectionAnzeige