Virusforschung: Herpes im Griff

Komm, küss' mich
Lippen ohne Herpes küssen besser

Mit einem alten Heilkraut haben Wissenschaftler neue Erfolge gegen Herpes-Viren erzielt

Die gemeine Brunelle ist schon lange als Heilpflanze bekannt. Neu ist, dass die Wirkstoffe der Substanz auch effektiv gegen Herpesviren helfen. Das konnte Song Lee von der Dalhousie-Universität im kanadischen Halifax in Laborversuchen nachweisen.

Verantwortlich für die Reduktion der Auswirkungen der Infektion sind sogenannte Lignine, besondere Wirkstoffe der Pflanze. Diese antiviralen Bestandteile der Brunelle wirken anders als herkömmliche Herpes-Medikamente. Da diese Viren sehr verbreitet und zum Teil schon resistent gegen die üblichen Mittel sind, erhofft sich Lee eine hohe Wirksamkeit seiner Neuentdeckung.

Die gemeine Brunelle ist schon jetzt als Allheilmittel bekannt und wird bereits erfolgreich gegen Mund- und Halsentzündungen eingesetzt, aber auch gegen zu hohen Blutdruck und in der Krebstherapie.

Sponsored SectionAnzeige