Levitra: Konkurrenz für Viagra

Beim Flirttyp Spieler dürfen Sie sich keine falschen Hoffnungen machen
Frieden am Strand. Noch schöner, wenn's auch klappt, wie's soll.

Ab sofort haben die hellblauen Viagra-Pillen einen Wettbewerber. Levitra heißt die neue Waffe gegen Erektionsstörungen und kommt von Bayer aus Leverkusen.

"Das einzige, was bei mir noch wächst, sind die Fingernägel" – klingt komisch, ist es aber nicht: Geschätzte fünf Millionen deutsche Männer leiden unter ED. Das neudeutsche Kürzel steht für erektile Dysfunkion und ist die höfliche Umschreibung für keinen-Ständer-kriegen.

 

Altersfrage

48 Prozent der 50-Jährigen, 57 Prozent der 60-Jährigen und 67 Prozent der 70-Jährigen haben ED. Für sie gibt es seit dem 12. März Levitra, dass wie Viagra bei Erektionsstörungen genommen werden kann. Und damit Levitra erfolgreich wird, hat Bayer zusammen mit GlaxoSmithKline einigen Aufwand getrieben.

 

 

Levitra im Test

In einer zehnwöchigen Studie wurde der Levitra-Wirkstoff Vardefanil bei 398 Männern auf Wirksamkeit, Sicherheit und Verträglichkeit geprüft. Bei 92 Prozent hat sich in dieser Zeit die Erektionsfähigkeit verbessert. Eine zweite Studie untersuchte Levitra über ein Jahr. Hier lag die Erfolgsquote bei 86 Prozent.

 

 

Weltweit

Die Experten von Bayer und GlaxoSmithKline schätzen, dass nur ein Fünftel der weltweit 152 Millionen Männer mit Erektionsstörungen behandelt werden. Das soll sich ändern. Fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

 

Sponsored Section Anzeige