Männersache: Sperma-Stopp

Spermien
Seine Spermien wappneten sich gegen medizinische Eingriffe

Forscher sind einem neuen Verhütungsmittel auf der Spur, das Spermien lahm legen könnte

Tests mit Mäusen ergaben, dass Spermien die Energie, die sie zur Fortbewegung benötigen, per Glykolyse erzeugen – eine Reaktion, bei der wie bei Gärung Zucker abgebaut wird. Das dabei benötigte Enzym Glycerinaldehydphosphat-Dehydrogenase (GAPDS) kommt nur in Spermien vor.

Mäuse, denen das Gen für dieses Enzym fehlte, hätten in der Studie unbewegliche und damit zeugungsunfähige Spermien produziert, berichten die Forscher im Fachblatt PNAS.

Totalblockade

Menschliche Spermien besitzen ein Enzym, das der GAPDS der Mäuse entspricht. Wenn es gelinge, dieses Enzym beim Mann zu blockieren, gäbe es ein neues Verhütungsmittel für Männer, so die Wissenschaftler um Deborah A. O´Brien von der University of North Carolina. Die Spermien der Mäuse seien gänzlich bewegungsunfähig gewesen.

Sponsored SectionAnzeige