Health Bulletin

Aktuelle Nachrichten aus der internationalen Gesundheitsforschung im Juni 2002

Die Themen
Öl schützt Allergiker
Dickes Unfallrisiko
Krankenblatt-Implantat
Sonne gegen Krebs
Öl schützt Hausstaub-Allergiker
Das ölige Extrakt aus dem Samen des indischen Niembaumes soll Hausstaub-Allergikern das Leben erleichtern. Auf Matratzen und Polstermöbel gesprüht (einmal im Jahr reicht), lagern sich Bitterstoffe des Öls auf Hautschüppchen im Stoff ab und machen diese für die Milben ungenießbar. Sie verhungern. Außerdem enthält das Öl eine Substanz, die ein für die Milbenentwicklung unverzichtbares Hormon hemmt. Klinische Untersuchungen zur Wirkung des Öls stehen allerdings noch aus.
Quelle: Ärzte Zeitung

Dickes Unfallrisiko
Für Übergewichtige ist das Autofahren gefährlich, sie verletzen sich bei Unfällen doppelt so oft wie Schlanke. Die mögliche Ursache: Die Fettpolster werden beim Aufprall zusammengedrückt, so dass der Sicherheitsgurt nicht richtig funktionieren kann.
Quelle: bdw online

Krankenblatt unter der Haut
Tierbesitzer kennen sie bereits: reiskorngroße Computer-Chips, an Stelle einer Ohrmarke unter die Haut implantiert. Nun sollen auch Menschen damit versehen werden. Patienten mit schweren Erkrankungen können ihre Daten unter der Haut tragen, so dass diese im Notfall parat sind (Einlesen per Scanner). Die Zulassung in den USA ist beantragt.
Quelle: CNN.com

Mehr Sonne gegen Krebs?
Die Auswertung amerikanischer Krebsdaten aus 24 Jahren bestätigte die frühere Vermutung, dass die UV-Bestrahlung eine Tumorbildung auch verhindern kann. Die Forscher rechneten hoch: Schiene überall in Amerika die Sonne so stark wie in Kalifornien, gäbe es zwar 3000 Tote mehr durch Hautkrebs, dafür aber 30000 weniger durch 13 andere Krebsarten.
Quelle: Amerikanische Krebsgesellschaft

Sponsored SectionAnzeige