Scharfe Zutaten: Omelett mit Curry, Knoblauch & Co

Omelett ist das Königsgericht unter den Eierrezepten
Ob Sie braune oder weiße Eier wählen, ist egal, hauptsache sie sind frisch

Schneiden statt pressen: In Ministücken schmecken Ingwer und Knoblauch im Omelett am besten

Dieses Power-Omelett macht Morgenmuffel munter und gibt Kraft für den ganzen Tag:
1. Die Eier am Schüsselrand aufschlagen (Schalenreste gegebenenfalls mit einem Teelöffel rausfischen). Sahne, Mineralwasser, Paprikapulver, Chili-Gewürz, Curry und Salz hinzugeben und mit einem Schneebesen leicht verquirlen.

Der Ingwer für das Omelett wird gehackt

Die Schalotten, der Knoblauch und der Ingwer werden kurz angedünstet, bevor das Ei in die Pfanne kommt

2. Die Schalotten (oder die Frühlingszwiegeln), den Knoblauch und den Ingwer schälen und in kleine Stücke schneiden. Eine beschichtete Pfanne bei mittlerer Hitze aufsetzen, den Esslöffel Butter darin schmelzen lassen. Nun für zwei bis drei Minuten das Gemüse glasig andünsten.

Seite 2 von 2

Sponsored SectionAnzeige