Ordentlich und vollständig: Machen Sie auch online einen konservativ-klassischen Eindruck

Es gibt Fotos, die sind für Bewerbungen grundsätzlich ungeeignet

Seien Sie so korrekt wie möglich und schicken Sie nix, was größer als ein Megabyte ist

„Setzen Sie bei der individuellen Bewerbung auf die klassische Variante“, rät Karriere-Expertin Svenja Hofert. „Benutzen Sie keine exotischen Programme oder Formatierungen – der Adressat kann das Dokument dann möglicherweise nicht öffnen.

Versenden Sie Anhänge wegen der Virengefahr am besten im PDF-Format.“ So bleiben Schrift und Foto, wo sie hingehören. Sind Lebenslauf und Arbeitsproben ausdrücklich erbeten, achten Sie darauf, dass Ihre E-Mail nicht größer als ein Megabyte ist.

„Bei Formularen füllen Sie alle Felder aus, sonst sortiert das Programm Sie sofort aus. Und seien Sie so konkret wie möglich, wenn Sie Ihre bisherigen Tätigkeiten beschreiben“, empfiehlt Uwe Schnierda. Er stellt immer wieder fest, dass wichtige Daten nicht aufgeführt werden. Die aber können entscheidend sein. Erwähnen Sie auch erfolgreiche Projekte, an denen Sie beteiligt waren, und für welche Bereiche Sie bei Ihrem vorherigen Arbeitgeber verantwortlich zeichneten.

Seite 2 von 7

Sponsored SectionAnzeige