Telefon für Kaltduscher: Outdoor-Handy B2100 von Samsung

Outdoor-Handy B2100 von Samsung
Eine halbe Stunde tauchte das B2100 von Samsung in 10 Zentimeter Wassertiefe

Das Outdoor-Handy B2100 von Samsung soll 30 Minuten unter Wasser durchhalten. Men's Health hat es erfolgreich versenkt

Testobjekt: Wasserdichtes Outdoor-Handy
Produkt: B2100
Hersteller: Samsung
www.samsung.de
Preis: um 170 Euro

Dass es anders ist als ein normales Handy fällt schon beim Einsetzen von SIM-Karte und Akku auf. Die Abdeckung auf der Rückseite ist mit einem Drehverschluss gesichert und lässt sich nur mit Hilfe einer Münze öffnen. Der Deckel sitzt recht stramm. Nur mit stahlharten Fingernägeln oder einem anderen Hebel-Instrument gewöhnt man sich an die neue Herausforderung.

Hersteller Samsung hat das B2100 mit dem International Protection Code IP57 zertifiziert. Die 5 in IP57 bedeutet, es ist geschützt gegen Staubablagerung, die Ziffer 7 steht für Schutz gegen zeitweiliges Untertauchen.

Angeblich übersteht es 30 Minuten in 1 Meter tiefem Wasser. Men's Health hat das B2100 probehalber eine halbe Stunde in ein wassergefülltes Glas gesteckt. Ergebnis: Das Gerät funktionierte hinterher einwandfrei, so als wäre überhaupt nichts gewesen. Bei genauerem Hinsehen findet man allerdings Wassertröpfchen unter dem Netzanschlussdeckel und auch unter der Akku-Abdeckung. Der Ladevorgang klappt aber nach wie vor.

Samsung B2100 nach dem Wasserbad

Nass aber funktionstüchtig. Samsungs B2100 ist aus den Weizenglas-Fluten unbeschädigt aufgetaucht

Das Farbdisplay ist mit 128 x 160 Pixeln relativ klein, für meine Bedürfnisse jedoch völlig ausreichend. Die Tasten bieten einen deutlichen Druckpunkt und lassen sich auch auf Grund ihrer Größe gut bedienen. Eine automatische Tastatursperre ist praktischerweise voreingestellt.

Nützlich ist außerdem die eingebaute LED-Taschenlampe, mit der man bei Dunkelheit im Zelt oder sonstwo immer eine Notbeleuchtung beziehungsweise eine kleine Leselampe zur Hand hat. Power-User werden UMTS vermissen, aber meiner Meinung nach braucht ein Outdoor-Handy keine besonders schnelle Datenübertragung. GSM Quadband reicht völlig aus. Entschädigt wird der Benutzer außerdem mit einer gigantischen Standby-Zeit von 23 Tagen, einer Gesprächszeit von 9 Stunden sowie sehr guten Empfangseigenschaften – ideal für Urlaub in entlegenen Gebieten.

Fazit
Zum Schwimmen – auch wenn ich nur eine halbe Stunde im Baggersee verbringe – würde ich das Samsung B2100 lieber nicht verwenden. Zu groß ist die Gefahr, dass doch einmal Wasser in die sensiblen Elektronik-Innereien eindringen könnte. Aber für eine verschwitzte und verregnete Fahrrad-Trikottasche sowie als robuster Begleiter für den Camping-Urlaub ist dieses Outdoor-Handy genau richtig.

Sponsored SectionAnzeige