Fahrverhalten: Autorennen auf dem PC beeinflussen Fahrstil

Fährt er zu schnell?
Zu schnelles Fahren als Folge von PC-Autorennen

Wer auf dem Computer Autorennen spielt, fährt risikofreudig und kann den Verkehr nicht abschätzen

PC-Spiele rund ums Autorennen führen offenbar zu einem aggressiven und risikofreudigen Fahrstil. Spielbegeisterte Männer, besonders im jungen Alter, sollten nach Autorennen auf dem Computer nicht sofort ins Auto steigen, behaupten Forscher der Ludwig-Maximilians-Universität in München. Denn auf dem Bildschirm verlieren Männer offenbar schnell das Gefühl für die Geschwindigkeit. Mögliche Folge: Mehr Risiko beim Überholen und Abschätzen des Verkehrs, sowie eine verzögerte Reaktionszeit.

Das Team beobachtete das Fahrverhalten von rund 1000 Männern, nachdem diese Autorennen auf dem Computer gespielt hatten. Ergebnis: Die Probanden riskierten Autounfälle und fuhren aggressiv, besonders wenn sie unter 24 Jahren waren. "Junge Menschen sollten vor der Gefahr solcher Computerspiele gewarnt werden, da das Fahrverhalten im Spiel schnell im realen Leben zur Gefahr wird", warnt Straßensicherheitsberater Robin Cummin.

Sponsored SectionAnzeige