Bevor der Arzt kommt: PECH-Regel

PECH-Regel: P-ause; E-is, C-ompression; H-ochlagerung
PECH-Regel: P-ause; E-is, C-ompression; H-ochlagerung

An Hand der PECH-Regel können Sie sich schnell und einfach die wichtigsten Sofortmaßnahmen bei Sportverletzungen merken

PECH-REGEL:

P-ause: Aktivität sofort stoppen und die verletzte Extremität ruhig stellen.

E-is: sofort kühlen. Führt zur Abschwellung und Schmerzlinderung.

C-ompression: Druckverband gegen weitere Schwellung.

H-ochlagerung: verringert den Druck auf den betroffenen Körperteil. „Bei einem Muskelfaser- oder Muskelriss verhindert ein Tapeverband, dass die Muskelteile weiter auseinander gezogen werden“, sagt der Hamburger Sportmediziner Dr. Johannes Holz. Bei einer Bänderdehnung entlastet Tapen das Gelenk. Beides muss man aber einem Profi überlassen, sonst kann der Schaden noch größer werden.

Seite 69 von 85

Sponsored SectionAnzeige