Klassiker von der Insel: Penny Loafers

Penny Loafers – Schuhe ohne Schnürung sind bequem und angesagt
Penny Loafers – Schuhe ohne Schnürung sind bequem und angesagt

Schuhe ohne Schnürsenkel sind nicht nur sehr praktisch, sondern auch sehr angesagt. Hier die wichtigsten Infos zu Penny Loafers

Hierzulande glauben viele irrtümlicher Weise, dass der Schuh zum Hineinschlüpfen auf Englisch "slipper" heißt. Falsch, er nennt sich auf der Insel Loafer, in Slippern schlurft der Brite nur im Schlafzimmer rum. Den Schlüpfschuh gibt es in zwei Arten: vorne mit dem typischen Troddeln (Tassel Loafers) oder mit geschlitztem Lederband, für den Glückspenny – daher auch der Name Penny Loafers.
Wozu passen Penny Loafers?
Leider wir d auch gern behauptet, dass Loafer und Anzug nicht zusammengehören. Das tun sie aber doch. Ein eleganter, rahmengenähter Loafer ist der perfekte Partner für edeln Zwirn. In schwarz kann ein schnittiger Loafer jeden Schnürer ersetzen, ebeso in dunklem Braun. In hellbraun oder Beige – auch Rauleder – können Sie Penny Loafers nach dem Job gleich weiter zu Jeans, Chinos & Co. tragen. Im Sommer barfuß.

Seite 7 von 39

Sponsored SectionAnzeige