Frisch gestochen: Pflege für das neue Tattoo

Tattoo Pflege: Die Bepanthen Wund- und Heilsalbe regeneriert die gereizte Haut nach dem Tätowieren
1 / 11 | Tattoo Pflege: Die Bepanthen Wund- und Heilsalbe regeneriert die gereizte Haut nach dem Tätowieren

Egal welches neue Motiv Ihren Körper ziert: Nach dem Stechen brauchen Haut und Tattoo erst mal intensive Pflege

Tattoo Pflege: Bepanthen Wund- und Heilsalbe

Die Bepanthen Wund- und Heilsalbe versorgt die Haut durch Pro-Vitamin B5 mit Feuchtigkeit und pflegt sie auf natürliche Weise gesund. Außerdem schützt die Salbe vor Keimen und Schadstoffen.

20 g Wund- und Heilsalbe von Bepanthen, um 3 €

Tattoo Pflege: Billy Jealousy Tattoo Care Kit ist ein dreiteiliges Set für den optimalen Schutz nach dem Stechen
2 / 11 | Tattoo Pflege: Billy Jealousy Tattoo Care Kit ist ein dreiteiliges Set für den optimalen Schutz nach dem Stechen

Tattoo Pflege: Billy Jealousy Tattoo Care Kit

Das „Tattoo Wash“ stärkt durch die enthaltenen Extrakte aus Gurke und Hafer die Farben und spendet gleichzeitig Feuchtigkeit. Das Papayakonzentrat sorgt zusätzlich für den letzten Schliff und bringt das Tattoo zum Strahlen.

Die „Tattoo Lotion“ schützt die Haut durch grünen Tee und Traubenkernextrakt. Die enthaltenen Öle und der Sheabutter halten sie zusätzlich geschmeidig.

Der „Tattoo Salve“ unterstützt mit Vitamin E und Lavendelöl die Regeneration der gereizten Haut.

Tattoo Care Kit von Billy Jealousy, um 15 €

Tattoo Pflege: Der Old School Tattoo Balm von Brooklyn Grooming hat eine beruhigende und regenerierende Wirkung auf die gereizte Haut
3 / 11 | Tattoo Pflege: Der Old School Tattoo Balm von Brooklyn Grooming hat eine beruhigende und regenerierende Wirkung auf die gereizte Haut

Tattoo Pflege: Brooklyn Grooming: Old School Tattoo Balm

Der Balm im Vintagedesign regeneriert die frisch tätowierte Haut auf Basis natürlicher Inhaltsstoffe, darunter Hanf- und Sesamöl. Auch als vegane Variante erhältlich.

Old School Tattoo Balm von Brooklyn Grooming 60 ml , um 22 €

4 / 11 | Tattoo Pflege: Die Tattoo Cleansing Soap von Derm Ink ist für den täglichen Gebrauch der tätowierten Haut geeignet

Tattoopflege: Derm Ink Tattoo Cleansing Soap

Die Tattoo Cleansing Soap von Derm Ink ist besonders für die Reinigung direkt nach dem Tätowieren gedacht. Das Gel ist dem PH-Wert der Haut angepasst und pflegt sie mit Calendula- und Brennessel-Extrakt geschmeidig.

125 ml Tattoo Cleansing Soap von Derm Ink, um 15 €

5 / 11 | Nur mit der richtigen Pflege erhalten Sie die Farben und Konturen Ihres Tattoos

Stichtag: Die beste Tattoo-Pflege

Frisch gestochene Tattoos brauchen optimale Pflege, um zügig zu heilen und lange ihre Farbintensität zu behalten. So machen Sie alles richtig!

Die Pflege des frisch gestochenen Tattoos

Machen wir uns nichts vor: Wer sich tätowiert, fügt seinem Körper eine Verletzung zu. „Bei einer Tätowierung dringt mit der Nadel ein Fremdkörper bis in die vierte Hautschicht ein und es entsteht eine Wunde. Damit diese möglichst schnell verheilt, muss dem Körper ein optimaler Heilungsprozess gewährleistet werden“, sagt der Janusz Hermann, Tätowierer und Gründer der speziell für Tattoos entwickelten Pflegeserie TatooMed. Er erklärt, was bei einem frisch gestochenen Tattoo besonders wichtig ist:

Feuchtigkeit: Ist das Tattoo, also die Wunde noch frisch, sollte für ein feuchtes Wundklima gesorgt werden. Früher ist man davon ausgegangen, frische Wunden müssten trocken gehalten werden. „Das ist aber genau falsch, denn durch eine trockene Wundheilung besteht bei frischen Tätowierungen die Gefahr eines Blowouts, also ein Verlaufen der Farbe in der Unterhaut“, sagt Janusz. Zudem dient die Feuchtigkeitspflege dazu, Schorfbildung zu vermeiden. Das ist wichtig, denn durch eine Kruste auf dem Tattoo können sich Farbpigmente lösen und das Tattoo wird fleckig. Je nach Hauttyp sollten die frisch tätowierten Stellen 2-4 Mal am Tag eingecremt werden.
Nicht Kratzen: Ein Juckreiz ist bei Wunden ganz normal. Man sollte es jedoch unbedingt vermeiden, an dem frischen Tattoo zu kratzen, da es so beschädigt werden kann.
Keine Sonne: Sonne ist immer eine Belastung für die Haut. Sonnenstrahlen sollten nach dem Tätowieren 2-3 Wochen komplett gemieden werden. Durch die UV-Strahlen verblasst die frische Farbe und bei einem Sonnenbrand schält sich nicht nur die Haut, sondern auch das Tattoo ab.
Sauberkeit: Wie jede andere frische Wunde sollte auch die Tätowierung vor Schmutz und Schweiß geschützt werden. Bei der Reinigung des Tattoos sollte darauf geachtet werden, dass Produkte keine Parfümstoffe enthalten.

Die Pflege für ein langanhaltend schönes Tattoo

Bloß weil die Wunde verheilt ist, heißt das nicht, dass Sie die Pflege Ihres Tattoos im Stich lassen können. Wer ein dauerhaft bestechendes Tattoo haben möchte, sollte auch nach dem Heilungsprozess auf eine gute Hautpflege achten. Damit die Tätowierung nicht verblasst, ist es wichtig, die Haut mit einer ausreichenden Feuchtigkeitspflege vor dem Austrocknen zu bewahren. Außerdem sollte die Haut vor dem Hautalterungsprozess geschützt werden. Denn bekommt die Haut Falten, so verändert sich auch das Tattoo. Besonders wichtig ist deshalb der richtige Sonnenschutz: Dieser schützt die Haut nicht nur vor der Hautalterung, sondern auch vor dem Verblassen des Tattoos.

Die Verblassung des Tattoos durch Sonnenstrahlen erfolgt durch die Kombination von UV-A und UV-B Strahlen, hierbei gilt:

UV-B Strahlen dringen nur in die Epidermis (oberen Hautschicht) und sorgen dafür, dass die Haut Melanin bildet und dunkler wird. Diese Bräunung legt sich wie ein Farbfilter über die Tätowierung und lässt die Farbe somit blasser wirken. Dieser Effekt ist jedoch nur vorrübergehen
UV-A Strahlen hingegen schaffen es tiefer ins Gewebe, bis in die Dermis (Lederhaut) einzudringen. Auch hier befinden sich noch Farbpigmente der Tätowierung. Durch die UV-A Strahlen werden Kollagenverbindungen zerstört, Farbpigmente abgebaut und verschoben. Über die Jahre erscheint das Tattoo somit blasser und seine Konturen werden unschärfer.

„Um das Tattoo vor dem Verblassen zu schützen, wäre ein Mechanischer Schutz, sprich Kleidung natürlich am besten“, sagt Janusz Hermann, „Wer aber ein Tattoo hat, möchte es in der Regel auch gerne zeigen. Vor einem Sonnenbad sollte somit in jedem Fall ein hoher Sonnenschutz aufgetragen werden. Gerade bei bunten Tattoos ist der richtige UV-Schutz wichtig, denn alle Farben reagieren unterschiedlich auf die Sonne. Helle Töne verblassen schneller als dunkle.“
Auch wenn Sie also von Natur aus ein dunkler Typ sind und noch nie einen Sonnenbrand hatten, sollten Sie spätestens bei Ihren Tätowierungen mit dem Lichtschutz beginnen.

6 / 11 | Tattoo Pflege: Dr. Bronner´s Magic Balm ist überwiegend aus reinen biologischen Stoffen

Tattoo Pflege: Dr. Bronners Magic Balm

Die Körperbalsamreihe von Dr. Bronner besteht aus reinen biologischen Ölen und Bienenwachs und ist besonders dafür geeignet, neue Tätowierungen zu schützen und aufzuhellen. Den Körperbalsam gibt es in verschiedenen Duftausführungen von Orange Lavendel über Limette bis hin zu Pfefferminze.

Magic Balm von Dr. Bronner, um 6 €

7 / 11 | Tattoo Pflege: Das "H2O Ocean Tattoo Aftercare Kit" ist die optimale Pflege direkt nach dem Stechen

Tattoo Pflege: H2Ocean Tattoo Aftercare

Der „Ocean Blue Green Foam Soap“ dient der gründlichen Hautreinigung, ohne ihr dabei Schaden zuzufügen. Angereichert mit Aloe Vera versorgt er die Haut mit genug Feuchtigkeit.

Die „Ocean Care Creme“ schützt die gereizte Haut direkt nach dem Stechen und spendet zusätzlich Feuchtigkeit. Die Creme enthält Meersalz, Mineralien und Vitamine und verhindert so das Verschließen der Poren.

Der „Ocean Foam“ ist ein Hautbarriere-Schaum im Stil eines unsichtbaren Pflasters. Er festigt und verlängert die Haltbarkeit der Tattoofarbe mit 82 ausgewählten Spurenelementen und Mineralien.

Tattoo Aftercare von H2Ocean, um 25 €

8 / 11 | Tattoo Pflege: La Roche Posay Cicaplast Baume B5 lindert auch leichte Entzündungen

Tattoo Pflege: La Roche Posay Cicaplast Baume B5

"La Roche Cicaplast Baume B5" enthält hautberuhigendes Thermalwasser und wirkt durch das enthaltene Panthenol beruhigend auf die frisch tätowierte, womöglich gereizte Haut. Die Balsamtextur hinterlässt zusätzlich einen Schutzfilm auf der Haut.

40 ml Cicaplast Baume B5 von La Roche Posay, um 12 €

9 / 11 | Tattoo Pflege: Tattoo Med ist ein dreiteiliges Set für die ersten Wochen nach der Tätowierung

Tattoo Pflege: Tattoo Med Set

Für die sanfte Reinigung: Tattoo Med Cleansing Gel reinigt nach dem Stichtag und erzeugt durch das enthaltene Panthenol  einen Schutzfilm auf der Haut – so bleibt sie feucht und lindert auftretenden Juckreiz.

Für eine schnelle Wundheilung: After Tattoo Skin Protection unterstützt durch tiefes Eindringen in die Haut die Zellbindung der Wunde und macht die Haut geschmeidig.

 Für den Farbschutz: Tattoo Med Color Protection ist ab der dritten Woche nach dem Stechen anwendbar. Es schützt das Tattoo vor Sonne und Verblassung.

Cremeset von Tattoo Med, um 34 €

10 / 11 | Tattoo Pflege: Der Tattoo Pflegeschaum von Prontolind ist völlig parfümfrei und ohne belastende Inhaltsstoffe

Tattoo Pflege: Tattoo-Pflegeschaum von Prontolind

Der Tattoo Pflegeschaum von Prontolind ist für die tägliche Pflege während der Abheilzeit gedacht. Das darin enthaltene Panthenol verbessert das Hautbild, unterstützt die Regeneration und hinterlässt einen feinen Schutzfilm auf der Haut.

100 ml Tattoo-Pflegeschaum von Prontolind, um 12 €

11 / 11 | TattooMed sun protection: Spezieller Sonnenschutz fürs Tattoo

Tattoo Pflege: TattooMed sun protection

Schutz vor Verblassung und vorzeitiger Hautalterung: TattooMed sun protection ist ein speziell entwickelter Sonnenschutz für tätowierte Haut. Hochwirksame UVA/ UVB Breitbandfiltersystem bieten einen optimalen Sofortschutz des Tattoos. 

TattooMed sun protection LSF25 & LSF 50, 100ml jeweils um 15 €

 
Seite 6 von 12
Anzeige
Sponsored SectionAnzeige