Männliche Verhütung: Pille für den Mann rückt näher

Pille für den Mann: Mechanismus zur Bildung von Spermien gefunden

Wissenschaftler haben womöglich einen wichtigen Schritt zur Pille für den Mann gemacht

Auf dem Weg zur Pille für den Mann haben schottische Wissenschaftler einen wichtigen Hormon-Mechanismus entdeckt, der für die Produktion der Spermien verantwortlich ist. Damit haben Sie einen Ansatz gefunden, später einmal eine Pille zu entwickeln, die die Spermienbildung unterdrücken könnte.

In Tests an Mäusen fanden Mediziner des Queen's Medical Research Institute in Edinburgh heraus, dass Mäusen, denen ein bestimmtes Gen fehlt, keine Spermien produzieren. Das fehlende Gen ist aber dafür verantwortlich, dass der Körper einen für die Spermienbildung wichtigen Rezeptor für Sexualhormone aufbaut.

Mit der Kenntnis dieses Mechanismus glauben die Wissenschaftler eine Steuerungsmöglichkeit für die Spermienbildung gefunden zu haben – und vielleicht einen vielversprechenden Ansatz für die Entwicklung einer Pille für den Mann.

Gleichzeitig könnte die Erkenntnis langfristig aber auch Männern helfen, die unter einer mangelhaften Spermienqualität leiden. Denn wenn man den Mechanismus nutzen könne, die Spermienbildung zu mindern, sei auch das Gegenteil der Fall, so die Forscher; also die Entwicklung von Medikamemten zur Bildung von Spermien.

Sponsored SectionAnzeige