Fremdgehen: Pornogucker gehen häufig fremd

Briten führen Pornofilter ein
Schnell wegklicken! Sexseiten im Netz verführen zum Fremdgehen

Finger weg von Sex- und Pornoseiten im Netz, wenn Ihnen Ihre Beziehung heilig ist! Die Sex-Filmchen animieren nämlich zum Fremdgehen

Wer häufig auf Pornoseiten im Netz surft, riskiert offenbar seine Beziehung, denn: Von Sexseiten wie beispielsweise Youporn soll es nämlich nur noch ein Mausklick bis zur nächsten Seitensprung-Seite sein. Laut Forschern der University of Central Florida in Orlando gehen notorische Pornogucker und Sex-Surfer nämlich viel eher fremd als andere Männer. Hintergrund: In den Filmen lassen sich die Darsteller meist auf Sex mit fremden Frauen ein, was beim Zuschauer die Lust auf ein ebensolches Abenteuer weckt.

Also: lieber Sex mit Moni als vorm Monitor! Oder ganz legal für mehr Abwechslung im Bett sorgen mit unseren50 heißen Sexstellungen:

    

Sponsored SectionAnzeige