Testosteron: Pornos machen stark

Pornos machen stark
Schmuddelkram vorm Training soll laut neuester Studie die Muskelkraft ankurbeln

Schmuddel-TV für die Muckis: Wer Pornos schaut, hat anschließend mehr Muskelkraft. Das Geheimnis liegt im gestiegenen Testosteron-Level

Sexfilme könnten bald auf der Dopingliste stehen: Einer Studie des United Kingdom Sport Council in London zufolge können Männer beim Workout mehr Leistung bringen, nachdem sie Pornos gesehen haben. Und das sogar noch ganze 4 Stunden nach dem Sexfilm.

Forscher zeigten Probanden traurige, lustige und erotische Videos und ließen sie dann eine Runde trainieren. Nach Letzteren konnten sie bei Kniebeugen mehr Gewicht stemmen. Die Erklärung der Forscher: Sexfilme erhöhen den Testosteron-Level und das wiederum steigert die Muskelkraft.

Sponsored SectionAnzeige