Penismessung: Potenz wird messbar

Potenz wird messbar
Er war mit seiner Erektionshärte sehr zufrieden

Mit einer neuen Erfindung lässt sich der Härtegrad einer Erektion offenbar genau und schmerzfrei bestimmen

Potenz kann man offenbar bald in Gramm angeben. Ein spanischer Urologe hat ein Gerät erfunden, mit dem er die Härte eines Penis exakt berechnen kann. Die Erfindung mit dem Namen „Rigidómetro“ misst dabei die Längsachse des erigierten Penis – nach Angaben seines Erbauers Mariano Roselló völlig unkompliziert und schmerzfrei. Der gemessene Wert wird dann in Gramm umgewandelt. Je höher diese Grammzahl ist, desto härter ist der Penis. Und da laut Roselló ein Zusammenhang zwischen steif und gesund existiert, gibt der Wert auch gleich den konditionellen Zustand des Mannes an.

Bereits mit einem Härtegrad von 500 Gramm könne ein Mann eine Frau vollkommen befriedigen, so Roselló in der Hamburger Morgenpost, topfitte Männer würden es aber sogar auf bis zu 2000 Gramm bringen. Werden allerdings weniger als 500 Gramm gemessen, könne man das bereits als Erektionsstörung bezeichnen. Wer seinen Härtegrad also regelmäßig überwache, sei schnell jedem Leiden auf der Spur.

Sponsored SectionAnzeige