Ballkünstler

Frage: Werden durch regelmäßiges Training mit dem Powerball-Unterarm-Trainer meine Handgelenke geschädigt?
Andi Straub, Eichstätt

Unsere Antwort:

Let it swing! „Wenn Sie einen gesunden Knorpel haben, ist dieses Gerät nicht schädlich“, sagt Physiotherapeut Martin Schlageter aus Baden-Baden. Er betreut die deutsche Kletter-Nationalmannschaft und benutzt die Gyro-Bälle schon lange für die Rehabilitation von Sportlern.

„Ihre Handgelenke werden bei regelmäßiger Anwendung sogar gestärkt, wenn Sie den Powerball in der Hand halten und das Gelenk kreisen lassen.“ Dadurch wird eine kleine Kugel im Inneren des Trainingsgerätes in Bewegung gesetzt. Pro Minute sind so bis zu 14000 Umdrehungen möglich. Die Zentrifugalkraft sorgt dann für eine Muskelbelastung von fast 16 Kilogramm.

„Auf Grund der gleichmäßigen und dazu völlig stoßfreien Drehungen wird der Knorpel intensiv mit nährstoffreicher Gelenkschmiere durchtränkt“, erklärt Martin Schlageter.

Anzeige
Sponsored SectionAnzeige