Einsame Mode: Wüste Kunst: Prada-Store in texanischer Einöde

Das ist keine Fata Morgana
Endlich können Sie Ihre Frau zum Schuhekaufen in die Wüste schicken

Bei dem Schuhgeschäft handelt es sich um keine Fata Morgana sondern um Kunst

Manch vorbeireitender Cowboy wird sich etwas irritiert die Augen reiben. Mitten in
der texanischen Wüste steht plötzlich ein hell erleuchteter Prada-Store.

Vergebens wird er den Eingang suchen – dieser Laden hat keinen. Er ist ein dauerhaftes, bewusst der Witterung ausgesetztes Installationsobjekt der Berliner Künstler Michael Elmgreen und Ingar Dragset und wartet auf seinen Verfall. Errichtet zur Demonstration ihrer These: „Dinge, die wir schätzen, werden in der Zukunft an Wert verlieren.“ Das kann dauern!

Sponsored SectionAnzeige