Berufsausbildung: Praktikum in den USA

Ein Auslandaufenthalt ist in der Berufswelt gern gesehen
In der Berufswelt ist ein Auslandsaufenthalt gern gesehen

Mit Auslandspraktika punkten Sie bei jeder Bewerbung. Hier gibt's finanzielle Unterstützung

Sie haben einen Praktikumsplatz in Amerika, wissen aber nicht, wie Sie ihren Aufenthalt dort finanzieren sollen. Das deutsch-amerikanische Praktikantenprogramm der Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ/Inwent) unterstützt dieses Jahr 60 Praktikanten finanziell.

Voraussetzungen:

  • Praktiumsplatz in den USA
  • abgeschlossene Ausbildung/Studium
  • deutsche Staatbürgerschaft
  • unter 35 Jahre
  • gute Englisch-Sprachkenntnisse

Leistungen der Inwent:

  • Beratung und Vorbereitung des Auslandaufenthalts
  • Hilfe bei der Beantragung des J1-Visums
  • bis zu 3.000 € bei einem nichtbezahlten Praktikum (Teilstipendium)
  • Reisekostenzuschuss
  • Zuschuss für eventuelle Sprachkurse
  • Betreuung während des gesamten Aufenthaltes

Eigenleistungen:

  • Praktikumsnachweis
  • 450 € Anmeldegebühr falls Aufnahmegespräch positiv
  • Auslandskrankenversicherung
  • Teilnahmen am Orientierungsseminar in den USA
  • Evaluierungsseminar in Deutschland nach dem Praktikum

Bewerbungsablauf:
Nachdem Sie sich beworben haben und die Voraussetzungen erfüllt wurden, kommt es zum Vorstellungsgespräch. Schlägt man sich wacker, wird in den folgenden Wochen das Visum beantragt. In Amerika nehmen Sie an dem Orientierungsseminar teil und absolvieren dann ihr Praktikum. Wieder zurück in Deutschland stehen noch ein Evaluierungsseminar sowie die Abgabe Ihres Praktikumsberichtes an.

Mehr Infos unter Inwent gGmbH.

Sponsored SectionAnzeige