Lebenserwartung: Alters-Vorhersage

1000Gesundheit springender Läufer
Mit 60 konnte er immer noch springen - er hatte definitiv die längsten Telomere der Welt.

Warum werden manche Menschen nur 50 Jahre alt und andere 100? US-Forscher haben eine Methode gefunden, wie sich unsere Lebenserwartung vorhersagen lässt.

Wie alt ein Lebewesen wird, hängt danach von den sogenannten Telomeren ab - das sind die Enden der menschlichen Chromosomen. Nach Ergebnissen der Studie werden Menschen mit langen Telomeren älter als Menschen mit kurzen. „Dies ist die erste Studie, die beweist, dass sich die Lebenserwartung eines Menschen mit Hilfe der Telomer-Länge vorhersagen lässt“, so der Studienleiter Dr. Richard Cawthon von der Universität Utah.

Cawthons Team untersuchte die Telomere von 143 Menschen, die über 60 Jahre alt wurden, und verglich deren Todesalter. Das Ergebnis: Menschen mit langen Telomeren werden bis zu fünf Jahre älter, berichten die Forscher im „Lancet medical journal“. Menschen mit kurzen Telomeren starben häufiger an Herzkrankheiten oder Infektionen.

Der Weg in die Unsterblichkeit?
Nach Ansicht der US-Forscher könnte man das Leben eines Menschen daher durch Manipulation seiner Telomere verlängern. Dies ist jedoch umstritten. Eine deutsche Studie mit Mäusen nahm folgenden Verlauf: Die Mäuse waren lange sehr jung, erkrankten allerdings alle an Krebs.

Sponsored SectionAnzeige