Abnehm-Strategie: Proteine machen schneller satt

Eiweiße bauen nicht nur Muskeln auf, sie bewahren womöglich auch vor Übergewicht

Eiweißreiche Ernährung lässt nicht nur die Muskeln wachsen, sondern auch die Wampe schrumpfen. Denn Proteine bremsen das Hungergefühl

Eine proteinreiche Ernährung schützt offenbar vor Übergewicht und kann die Wampe sogar reduzieren, so eine deutsche Studie. Grund: Wer viel Eiweiß isst, trinkt mehr Wasser, was wiederum den Heißhunger ausbremst, behaupten Wissenschaftler des Deutschen Instituts für Ernährungsforschung in Potsdam-Rehbrücke.

Die Forscher untersuchten die Wirkung von verschiedenen fettreichen Futtermischungen auf den Körperfettgehalt und den Fettstoffwechsel von Mäusen. Ergebnis: Die Tiere mit dem eiweißreichsten Futter tranken mehr, fraßen weniger und nahmen nicht zu, so Studienleiterin Susanne Klaus. Zudem hatten sie offenbar niedrigere Cholesterin- und Leberfettwerte als Mäuse, die Futter mit normalem Eiweißgehalt bekamen.

Klaus und ihr Team vermuten, dass die Mäuse aufgrund der vielen Stickstoffe in der Nahrung mehr Wasser trinken, was sättigend wirke. Die Stickstoffe aus der proteinreichen Nahrung müssen wieder über den Urin ausgeschieden werden, um eine Vergiftung des Körpers zu vermeiden, erklären die Wissenschaftler.

Anzeige
Sponsored Section Anzeige