Cleaner Snack: So machen Sie Proteinriegel ganz einfach selbst

Proteinriegel selbermachen
Proteinriegel selberzumachen ist nicht ganz unaufwendig, aber die Mühe lohnt sich

Proteinriegel sind ideale Snacks für Sportler, um frische Energie zu tanken. Wir sagen Ihnen, wie Sie die Riegel schnell und einfach selbermachen

Greifen Sie beim kleinen Hunger zwischendurch auch gerne zu Proteinriegeln? Generell spricht da nichts gegen - wenn Sie sie selber zubereiten! Denn industriell hergestellte Proteinriegel sind in den meisten Fällen leider eher eine Süßigkeit und in Sachen Kalorien und Zucker mit Schokoriegeln gleichzusetzen.

Das muss geändert werden, fanden wir - und haben unsere Men's Health-Foodexperten zum Experimentieren in die Küche geschickt. Das Ergebnis: Der sauberste Sportler-Snack aller Zeiten, der nicht nur im Handumdrehen fertig ist, sondern auch noch eine große Portion Eiweiß und gute Fette liefert und dabei saftig und knackig zugleich ist. Nettes Extra: Unser Proteinriegel ist glutenfrei. Hier kommt das Rezept:

Zutaten (für 12 Proteinriegel):

  • 200 g Nüsse und Saaten (40 g Sesam, 40 g Kürbis-, 40 g Sonnenblumenkerne, 30 g Mandeln, 50 g Leinsamen)
  • 25 g Kokosraspel
  • 60 ml Kokosöl
  • 60 g weißes Mandelmus
  • 1 TL Vanillepulver
  • ½ TL Salz
  • 120 g (Bio-)Proteinpulver (Whey)
  • 60 g Mandelmehl
  • 2 Eier
  • 50 g Goji-Beeren (andere Trockenfrüchte wie Rosinen oder Cranberries gehen natürlich auch)
  • 25 g Kokosraspel

Zubereitung:

  1. Die Nüsse und Saaten mit Kokosraspeln ohne Fett in der Bratpfanne goldbraun rösten.
  2. Dann alles im Mixer mehrmals 1 bis 2 Sekunden mahlen, bis es Paniermehl-Konsistenz hat.
  3. Ofen auf 160 Grad vorheizen. Kokosöl und die Mandelbutter in einem kleinen Topf erhitzen und glatt rühren. Vanillepulver, Salz, die geschroteten Nüsse, Proteinpulver und Mandelmehl einrühren. Anschließend Eier aufschlagen und sie zusammen mit den Goji-Beeren und allen anderen Zutaten verkneten.
  4. Masse in eine flache Form (20 x 20 cm) pressen, im Ofen 10 Minuten garen, dann mit Kokosraspeln bestreuen. Auf oberster Schiene backen, bis die Raspel goldbraun sind.
  5. Abgekühlt in 12 Stücke zerschneiden. In Pergamentpapier oder luftdichter Box verstauen.

Nährwerte pro 100 g: 446 Kalorien, 28 g Eiweiß, 9 g Kohlenhydrate, 28 g Fett

Und wie schmecken die selbstgemachten Proteinriegel? 
Während ein gekaufter Riegel meist klebrig und künstlich schmeckt, überzeugt unsere Kokos- Nuss-Variante durch seine knackigen Zutaten und die saftige Konsistenz. Ohne Zuckerzusatz haben allein Mandelmus, Beeren und Kokosflocken für Süße gesorgt. Die Zubereitung ist superleicht, die Haltbarkeit jedoch wegen des starken Andrangs sehr begrenzt. Trotz hochwertiger Zutaten im Vergleich preisgünstiger als Eiweißriegel im Handel.

Sponsored SectionAnzeige