Bauch: Pulse-Twist

Pulse-Twist Schritt 1
1 / 3 | Pulse-Twist Schritt 1

Beanspruchte Muskeln: gerade Bauchmuskeln

Durchführung Pulse-Twist:
Rückenlage, Hände unter dem Becken. Beine gerade nach oben strecken (Füße bleiben zusammen, Sohlen zeigen zur Decke), bis Sie mit dem Po den Bodenkontakt verlieren. Am Scheitelpunkt der Bewegung die Hüfte drehen, so dass die Füße nach links zeigen. Beine senken und Übung wiederholen, diesmal jedoch zur anderen Seite drehen. Profi-Tipp: Statt in der Luft zu drehen, senken Sie den Po und rollen die Beine zu einer Seite ohne die Balance zu verlieren.

Wichtig bei Pulse-Twist:
Nicht ins Hohlkreuz gehen!

Geeignet für: Anfänger, Fortgeschrittene, Profis

Benötigte Geräte: keine

Zurück zum Workout-Lexikon

Pulse-Twist Schritt 2
2 / 3 | Pulse-Twist Schritt 2

Durchführung Pulse-Twist:
Rückenlage, Hände unter dem Becken. Beine gerade nach oben strecken (Füße bleiben zusammen, Sohlen zeigen zur Decke), bis Sie mit dem Po den Bodenkontakt verlieren. Am Scheitelpunkt der Bewegung die Hüfte drehen, so dass die Füße nach links zeigen. Beine senken und Übung wiederholen, diesmal jedoch zur anderen Seite drehen. Profi-Tipp: Statt in der Luft zu drehen, senken Sie den Po und rollen die Beine zu einer Seite ohne die Balance zu verlieren.

Wichtig bei Pulse-Twist:
Nicht ins Hohlkreuz gehen!

Geeignet für: Anfänger, Fortgeschrittene, Profis

Benötigte Geräte: keine

Zurück zum Workout-Lexikon

Pulse-Twist Videoanleitung (ohne Twist)
Pulse-Twist Videoanleitung (ohne Twist)

Durchführung Pulse-Twist:
Rückenlage, Hände unter dem Becken. Beine gerade nach oben strecken (Füße bleiben zusammen, Sohlen zeigen zur Decke), bis Sie mit dem Po den Bodenkontakt verlieren. Am Scheitelpunkt der Bewegung die Hüfte drehen, so dass die Füße nach links zeigen. Beine senken und Übung wiederholen, diesmal jedoch zur anderen Seite drehen. Profi-Tipp: Statt in der Luft zu drehen, senken Sie den Po und rollen die Beine zu einer Seite ohne die Balance zu verlieren.

Wichtig bei Pulse-Twist:
Nicht ins Hohlkreuz gehen!

Geeignet für: Anfänger, Fortgeschrittene, Profis

Benötigte Geräte: keine

Zurück zum Workout-Lexikon

 
Anzeige
Sponsored SectionAnzeige