Härter geht’s nicht mehr

0201 Reise Hängen
Sein Leben hing am Nylon-Faden

36 Stunden nonstop durch die Wildnis; pfeifende Lungen und Stiche in den Waden werden Ihr kleinstes Problem sein beim Hardcore-Rennen „Raid the North“ in Kanada.

Marathons laufen Sie vor dem Frühstück und der Ironman ist auch nicht mehr das was er mal war? Dann haben wir was für Sie: Beim „Raid the North“ in Kanada können Sie zeigen, aus welchem Holz Sie geschnitzt sind:
Hier geht es nicht nur darum eine Strecke von über 150 Kilometern per Mountainbike, im Kanu und zu Fuß in 36 Stunden durchzukeulen. Vielmehr kommt es auf Geschicklichkeit beim Klettern und Abseilen, Navigation und ein ausgezeichnetes Teamplay in der Gruppe von vier Wettstreitern an (das ganze alleine zu machen ist nämlich kompletter Wahnsinn).
Raid the North ist eine Expedition mit Kompass und Stoppuhr, 36 Stunden nonstop durch die Wildnis. Wir sagen, wo Sie hin müssen, wenn Sie es wirklich brauchen:

Termine und Verantaltungsorte
28./29.4. Kawartha Higlands/Ontario;
26./27.5. Nova Scotia;
14./15.7. Quebec;
17./18.8. British Columbia;
8./9.9. Elliot Lake /Ontario (Infos zu den Orten gibt’s ab Anfang Januar im Internet)
Registrierung ab 15. Januar 2001

Adresse
Frontier Adventure Racing Inc., 130 Bridgeland Avenue, Suite 202,
Toronto, ON, M6A 1Z4, Canada;
Tel. 001/416/783-4464, Fax -4035;
E-Mail: Info@far.on.ca
Alle Infos www.raidthenorth.com

Teams
4 Personen (3 Männer/1 Frau oder umgekehrt) ab 18 Jahre, 2 Begleitpersonen mit geländetauglichem Auto

Kosten
1250 kanadische Dollar pro Team, das sind ungefähr 2100 Mark

Das Equipment …
… für das ganze Team:

Versiegeltes Funkgerät (wird gestellt; wer es öffnet, ist disqualifiziert), zwei Kompasse, ein Höhenmesser, zwei Notfallfackeln, ein Überlebensspiegel (oder eine CD) für Blinksignale, Schlafsack, Kotschaufel, Feuerzeug oder wasserfeste Streichhölzer, Karte im Maßstab 1:50000 (wird gestellt), Sonnencreme (300 ml), Erste-Hilfe-Set (u. a. mit Bandagen, Mullbinden, antibakteriellen Tüchern, Pinzette, Schere, einer antibiotischen Salbe, Antihistamin-, Elektrolyt- und Wasserreinigungstabletten für mindestens 50 Liter. Für die Kanu-Etappe: zwei Kanus, vier Paddel (wird beides gestellt),
vier Schwimmwesten, zweimal 15 Meter Rettungsleine, zwei wasserfeste Lampen, Trockenbeutel für die Karten.

Für die Mountainbike-Etappe: vier Räder, jeweils ausgestattet mit Vorder- und Rücklicht, vier Helme, ein Ersatzschlauch, Luftpumpe, Reifenheber, Werkzeug-Set, Kettennietendrücker.

… für jeden Teilnehmer:
Notfalldecke, Taschen- oder Kopflampe, Taschenmesser mit einer feststehenden Klinge und Trillerpfeife (siehe Foto oben), eine wärmende Mütze, wenigstens zwei Liter Wasser, das Raceshirt (darf während des Wettbewerbs nicht ausgezogen werden), Langarm-Shirt, lange Hose oder Tights. Für die Hiking-Etappe: ein Klettergürtel, Helm, Lederhandschuhe, zwei schließbare Karabiner, zwei Bandschlingen, Seilbremse, 165 Zentimeter Seil von sechs Millimetern Durchmesser.

… für die Begleitcrew:
Wasserfestes Zelt, Erste-Hilfe-Kasten, Sonnencreme (100 ml), ein Set gegen Insektenstiche.

Sponsored SectionAnzeige