AMERIKANISCHE KLASSIK: Ralph Lauren

Der Designer Ralph Lauren
Designer und Firmeninhaber Ralph Lauren

Ralph Lauren bedient sich keiner Trends oder Moden, sondern behält die Klassik seines Stils über Jahre hinweg bei

Wer steckt dahinter?
Ralph Lauren ist bis heute der Inhaber und der Designer seiner Firma. Seine Kollektionen sind auf viele verschiedene Labels verteilt, wie zum Beispiel Black Label, Purple Label und Polo.

Wie fing es an?
Der in der New Yorker Bronx aufgewachsene Ralph Lauren (geborener Ralph Lifshitz) begann seine modische Karriere als Verkäufer bei dem Modeunternehmen Brooks Brothers. Mit einer Kredithilfe von 50.000 US-Dollar gründete er 1968 Polo Fashions und entwarf zunächst nur Krawatten. Mit der Zeit kamen immer mehr Linien hinzu. Mittlerweile ist aus dem Unternehmen ein weltweiter Konzern geworden, mit 282 Einzelhandelsgeschäften und mehr als 13.000 Angestellten.

Was machte das Label berühmt?
Der kleine eingestickte Polospieler auf der Brust ist das Markenzeichen des Labels. Der typische Preppy-Look mit Rautenmustern, gestreiften Hemden, Collegejacken und Stoffchinos passt ebenso ins Bild. Ralph Lauren steht für feine Freizeitmode. Wie Ralph Lauren selbst einmal der VOGUE sagte, möchte er nicht Mode machen, sondern eine Mode sein.

Infos im Internet unter
ralphlauren.com

Seite 41 von 50

Sponsored Section Anzeige