Tödliche Sucht: Rauchen tötet Reiche wie Arme

Ein wohlhabender Raucher stirbt immer noch früher als ein armer Nichtraucher
Die soziale Schicht spielt beim frühzeitigen Rauchertod keine Rolle

Egal welcher sozialen Schicht ein Raucher angehört: Er stirbt statistisch immer früher als ein Nichtraucher

Entgegen vieler Erwartungen haben arme Raucher das gleiche Risiko, frühzeitig zu sterben wie reiche, so eine schottische Studie. Ein rauchender wohlhabender Mensch hat demnach sogar eine geringere Lebenserwartung als ein armer Nichtraucher – obwohl sich dieser in der Regel keine guten Ärzte oder Krankenversicherung leisten könne. Die Studie räumt noch mit einer weiteren falschen Annahme auf: Rauchende Frauen leben auch nicht länger als rauchende Männer.

Für die Studie hatten Wissenschafler der NHS Health Scotland (Nationale Gesundheitsagentur) und der Glasgow University seit 1972 die Sterberaten von 15.000 Frauen und Männer aus Schottland erfasst. Die Untersuchungen bestätigten zudem die gängige These, dass sich das Aufhören zu jeder Zeit lohnt.

Seite 22 von 67

Anzeige
Sponsored Section Anzeige