Kleinerer IQ: Raucher dümmer als Nichtraucher

Raucher haben einen kleineren Intelligenzquotienten als Nichtraucher
Nichtraucher sind cleverer als Raucher

Wer regelmäßig raucht, hat einen kleineren IQ als jemand, der noch nie zur Zigarette gegriffen hat

Raucher haben einen kleineren Intelligenzquotienten (IQ) als Nichtraucher, so eine israelische Studie. Je mehr geraucht wird, desto geringer ist der IQ, erklärt Studienleiter Mark Weiser vom Sheba Medical Center in Tel Hashomer. Rauchen mache aber nicht dumm, so die Studie. Menschen mit geringerem IQ würden nur einfach eher zur Zigarette greifen.

Die Forscher untersuchten 20.000 Soldaten, die mindestens eine Zigarette am Tag rauchten, schon vor einiger Zeit aufgehört oder noch nie geraucht hatten. Ergebnis: Nichtraucher hatten einen durchschnittlichen IQ von 101. Eine bis fünf Zigaretten am Tag führten zu zirka 98 IQ-Punkten, so Weiser. Raucher von mehr als einer Packung am Tag überraschten die Forscher sogar mit einem IQ von nur 90 Punkten. Zum Vergleich: Der altersentsprechende Durchschnittswert liegt bei 100.

Anzeige
Sponsored Section Anzeige