Gefässverengung: Schoko gegen Rauchertod

Schokolade schützt das Herz
Schokolade macht glücklich... und beugt Herzkrankheiten vor

Sünde gegen Sünde: Der Griff zur Schokoladentafel kann Raucher vor Gefäßverschlüssen retten

Das Naschen von Bitterschokolade schützt einer neuen Studie zufolge Raucher vor Herzinfarkten. Dieser erfreuliche Nebeneffekt in der Vorweihnachtszeit resultiert aus dem hohen Kakaoanteil. Kakao enthält viele so genannte Antioxidantien, die gegen das typische Raucherproblem der Gefäßverengung wirken, so Wissenschaftler – aus der Schweiz.

Schon 40 Gramm reichen aus
Die Forscher hatten Rauchern weiße und Bitterschokolade gegeben. Ergebnis: Bei den Essern der Bitterschokolade verbesserten sich schon kurz danach die Blutwerte. Dabei reichten schon 40 Gramm Schoko aus. Studienleiter Frank Hermann betont allerdings, dass lediglich geringe Mengen von Schokolade Erfolge erzielen – zuviel Schokolade führe zu erhöhten Blutfettwerten und folglich zu Herzkrankheiten.

Seite 46 von 67

Sponsored SectionAnzeige