Finanzen: Raus aus den Schulden

Wenn die Taschen lange leer bleiben, müssen Sie handeln
Wenn die Taschen lange leer bleiben, müssen Sie handeln

Sind die Finanzen in die Schieflage geraten, ist schnelles Handeln gefragt. So kommen Sie von Ihren Schulden runter

Mit Eigeninitiative
"Bei relativ geringen Beiträgen vereinbaren Sie mit den Gläubigern eine Ratenzahlung", empfiehlt Jochen Flegl, Rechtsanwalt und Experte für Insolvenzrecht aus Leonberg. Dann tilgen Sie Schulden in kleinen Schritten. Ob so ein Betrag als gering, mittel oder hoch eingestuft wird, richtet sich nach dem jeweiligen Einkommen. Bei Ihnen gehst nur um einen kurzzeitigen finanziellen Engpass? Flegl: "Dann bitten Sie um einen Zahlungsaufschub."

Mit Profi-Hilfe
Ihr Schuldenberg wächst stetig an? "Bieten Sie den Gläubigern kleinere Einmalzahlungen an", erklärt der Experte. Vor allem wenn Sie über größere Wertgegenstände (zum Beispiel eine Eigentumswohnung) verfügen, sollte Sie Hilfe bei Schuldnerberatern suchen. So können Sie eine drohende Zwangsversteigerung verhindern. Adressen finden Sie im Netz unter www.forum-schuldnerberatung.de.

Mit letzter Kraft
Trotz monatlicher Raten lässt sich der Schuldenstand nicht reduzieren? "Dann ist eine Verbraucherinsolvenz nicht mehr zu umgehen", sagt der Rechtsanwalt. In einer sogenannten Wohlwollensphase müssen Sie über 6 Jahre hinweg Mitwirkungsverpflichtungen erfüllen, etwa: Erbschaften melden und anteilig abgeben, als Arbeitsloser Jobangebote annehmen. Halten Sie sich daran, spricht Sie das Gericht anschließend von Ihren Restschulden frei.

Warum für die meisten Frauen Ihr Aussehen ohnehin wichtiger ist, als Ihr Geld, sehen Sie hier. Außerdem: Unser Sparplan für Sie!

Sponsored SectionAnzeige