Kohlenhydratarm am Abend: 50 Rezepte fürs Low Carb-Abendessen

Spinat-Tunfisch-Salat
1 / 51 | Spinat-Thunfisch-Salat

Rezept: Spinat-Thunfisch-Salat

In diesem Spinat-Thunfisch-Salat stecken jede Menge Protein und viele Antioxidantien

Zutaten für1 Portion(en)

  • 100 g Thunfisch im eigenen Saft
  • 1 mittelgroße(s) Paprika (gelb)
  • 100 g Spinat (frisch)
  • 6 mittelgroße(s) Cocktailtomate(n)
  • 10 schwarze Oliven
  • 1/2 mittelgroße(s) rote Zwiebeln
  • 2 EL Petersilie
  • 1 EL Olivenöl
  • 1 TL Zitronensaft
  • 1/2 TL Dijon-Senf
  • 1/2 Zehe Knoblauch

Zubereitung Spinat-Thunfisch-Salat

  1. Spinat waschen und trocken schleudern.
  2. Paprika in Streifen schneiden, Tomaten halbieren und Zwiebel in Ringe schneiden.
  3. Thunfisch und Oliven abtropfen lassen und Petersilie klein hacken. Thunfisch, Paprika, Tomaten, Oliven, Zwiebelund Petersilie in einer Schüssel vermengen.
  4. Für das Dressing, Öl mit Zironensaft, Senf und gepresstem Knoblauch verrühren und darüber gießen. Alles gut mischen. Anschließend die Spinatblätter unterheben und mit Petersilie bestreuen.
Kräuter-Steaks
2 / 51 | Kräuter-Steaks

Rezept: Kräuter-Steaks

Klassiker goes Kräuter: Butter mit frischen Gartenkräutern verfeinert das Rindersteak

Zutaten für4 Portion(en)

  • 600 g Rindersteak(s)
  • 75 g Grüne Olive(n)
  • 60 g Frischkäse, Doppelrahmstufe
  • 125 g Kräuterbutter
  • 1 TL Balsamico-Creme (helle)
  • 8 mittelgroße(s) Cherrytomate(n)
  • Salz
  • Pfeffer (grob geschrotet)

Zubereitung Kräuter-Steaks

  1. Steaks trocken tupfen und mit Salz und Pfeffer würzen. Oliven fein würfeln, mit Frischkäse und 2/3 der Kräuterbutter verrühren und mit Balsamicocreme, Salz und Pfeffer würzen.
  2. Tomaten waschen, halbieren und mit der Schnittfläche nach oben auf eine Grillschale legen. Restliche Kräuterbutter in Flöckchen auf den Tomaten verteilen.
  3. Steaks und Tomaten auf dem Grill zubereiten. Die Creme auf den Steaks leicht schmelzen lassen oder mit den Tomaten zu den Steaks servieren. Dazu schmeckt frisches Baguette.
  • Tipp: Statt Rinder- schmecken auch Lachssteaks sehr gut.
  • Kalorien (kcal)454
  • Eiweiß34,3g
  • Kohlenhydrate2,8g
  • Fett33,9g
Tomaten-Ruehrei
3 / 51 | Omelette mit Cocktailtomaten und Kresse

Rezept: Omelette mit Cocktailtomaten und Kresse

Katapultieren Sie sich in einen topfitten Speck-weg-Tag – mit diesem Omelett zum Frühstück (abends schmeckt es natürlich auch und ist zudem arm an Kohlenhydraten)

Zutaten für1 Portion(en)

  • 2 mittelgroße(s) Ei(er)
  • 150 g Cocktailtomate(n)
  • 1 EL Kresse
  • 1 EL Wasser (Mineralwasser mit Kohlensäure)
  • 1 TL Olivenöl

Zubereitung Omelette mit Cocktailtomaten und Kresse

  1. Tomaten waschen, halbieren, in Öl anbraten, salzen und wieder herausnehmen.
  2. Eier verquirlen, Wasser hinzufügen, salzen und pfeffern.
  3. Olivenöl in die Pfanne geben, die Eimasse hineingeben und stocken lassen. Dann das Omelette auf den Teller stürzen, wieder in die Pfanne gleiten lassen (gute Wendetechnik!) und noch einmal braun anbraten lassen.
  4. Auf die eine Hälfte des Omeletts Tomaten und Kresse geben, dann umklappen und reinschaufeln! Mahlzeit!
Rindfleisch-Gemüse-Pfanne
4 / 51 | Rindfleisch-Paprika-Pfanne mit Cashewnüssen

Rezept: Rindfleisch-Paprika-Pfanne mit Cashewnüssen

Rindfleisch ist der beste natürliche Kreatin-Lieferant und fördert auf diese Weise den Muskelaufbau. Hier kommt es in Kombination mit knackiger Paprika und Cashewnüssen daher – einfach lecker!

Zutaten für2 Portion(en)

  • 240 g Rindfleisch (Steak oder Filet)
  • 2 EL Rapsöl
  • 2 mittelgroße(s) Paprika (in Streifen geschnitten)
  • 40 g Cashewnüsse (gehackt oder ganz, ungesalzen)
  • 4 mittelgroße(s) Frühlingszwiebel(n) (in Scheiben geschnitten)
  • 3 EL Sojasauce
  • 1 Spritzer Tabasco (zum Abschmecken)
  • 1 Prise Zucker

Zubereitung Rindfleisch-Paprika-Pfanne mit Cashewnüssen

  1. Fleisch diagonal in dünne Streifen schneiden. Scharf in einer Pfanne mit Öl anbraten.
  2. Restliche Zutaten in einen Gefrierbeutel geben, dann blitzmarinieren (so lange schütteln, bis alles vermischt ist). Den Inhalt zum Fleisch in die Bratpfanne geben. 5 Minuten unter regelmäßigem Umrühren kochen.
Pilz-Rührei mit Speck
5 / 51 | Pilz-Rührei mit Speck

Rezept: Pilz-Rührei mit Speck

Sparen Sie Kalorien, Kohlenhydrate und Kilo´s – mit diesem Rezept

Zutaten für1 Portion(en)

  • 30 g Speck (gewürfelt)
  • 125 g Champignon(s)
  • 2 TL Olivenöl (Buter geht auch)
  • 2 mittelgroße(s) Ei(er)
  • 2 EL Wasser (mit Kohlensäure)
  • 1 TL Schnittlauch (frisch, gehackt)
  • Salz
  • Pfeffer

Zubereitung Pilz-Rührei mit Speck

  1. Speckwürfel in einer Pfanne im eigenen Fett anbraten und herausnehmen.
  2. Champignons in Scheiben schneiden und in der Hälfte des Öls in der Pfanne 5 Minuten anbraten. Dann den Speck hinzufügen.
  3. Die Eier mit Mineralwasser verquirlen, mit Salz würzen. Restliches Öl zu den Champignons geben. Eier-Mix eingießen, kurz stocken lassen, dann verrühren.
  4. Schnittlauch drüberstreuen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Gefüllte Zucchini
6 / 51 | Gefüllte Zucchini mit Hack

Rezept: Gefüllte Zucchini mit Hack

Füllen kann man fast jedes Gemüse – ob Paprika, Tomaten oder Champignons. Zucchinis lassen sich aufgrund Ihrer Größe besonders einfach füllen und gefüllte Zucchinis mit Hack sind eine schnelle, einfache und leckere Variante

Zutaten für2 Portion(en)

  • 450 g Zucchini
  • 1 mittelgroße(s) Zwiebel(n)
  • 1 Zehe Knoblauch
  • 20 g Olive(n) (entsteint)
  • 2 EL Olivenöl
  • 120 g Gemischtes Hackfleisch
  • 1 EL Petersilie (frisch, gehackt)
  • 1 EL Pfefferminze (frisch, gehackt)
  • 1 EL Dill (frisch, gehackt)
  • 1 mittelgroße(s) Ei(er)
  • Salz
  • Pfeffer
  • 250 ml Gemüsefond
  • 1 mittelgroße(s) Tomate(n)

Zubereitung Gefüllte Zucchini mit Hack

  1. Zucchini quer halbieren, bis auf einen Rand von 5 mm aushöhlen. Fruchtfleisch hacken.
  2. Zwiebel, Knoblauchzehe und entsteinte Oliven fein würfeln, Tomate hacken und alles in Olivenöl anbraten.
  3. Dann Hackfleisch dazu, krümelig braten.
  4. Gehackte Petersilie, Pfefferminze und Dill dazu, pfeffern und salzen. Ei unterrühren und abschmecken.
  5. Masse in die Zucchinihälfte füllen, andrücken.
  6. Gefüllte Zucchini in eine Ofenform legen, Gemüsefond angießen. Mit Alufolie abdecken, bei 180 °C 40 Minuten garen.
Schweinefilet in Kaffeekruste mit Blaubeersauce
7 / 51 | Schweinefilet in Kaffeekruste mit Blaubeersauce

Rezept: Schweinefilet in Kaffeekruste mit Blaubeersauce

Ein zartes Schweinefilet der etwas anderen Art: der Mantel aus Kaffeebohnen und Cayennepfeffer sorgt für einen extra Kick der Geschmacksnerven. Die Heidelbeer-Balsamico-Sauce rundet das Ganze perfekt ab

Zutaten für2 Portion(en)

    Für das Fleisch:

    • 2 EL Kaffeebohnen (grob gemahlen)
    • 1/2 TL Cayennepfeffer
    • 1 TL Salz
    • 450 g Schweinefilet(s) (am Stück)

    Für die Sauce:

    • 1 mittelgroße(s) Schalotte(n)
    • 2 EL Olivenöl
    • 125 g Heidelbeere(n)
    • 100 ml Balsamico-Essig

    Zubereitung Schweinefilet in Kaffeekruste mit Blaubeersauce

    1. Den Ofen auf 180°C vorheizen.
    2. Den Kaffee mit dem Cayennepfeffer und dem Salz vermischen. Das Schweinefilet rundum mit der Kaffeemischung einreiben.
    3. Das Kokosöl in einer Pfanne auf mittlerer Stufe erhitzen und das Schweinefilet darin 2 Minuten rundum anbraten. Danach in einem ofenfesten Topf oder Bräter geben und etwa 15 Minuten auf mittlerer Schiene im Ofen garen. Das fertig gegarte Schweinefilet aus dem Ofen nehmen, in Alufolie wickeln und etwa 10 Minuten ruhen lassen.
    4. Für die Sauce die Schalotte schälen und fein würfeln. Das Olivenöl in einem Topf auf mittlerer Stufe erhitzen und die Schalottenwürfel darin anschwitzen.
    5. Nun die Heidelbeeren hinzugeben und unter ständigem Rühren für etwa 3 Minuten kräftig kochen. Den Essig zusammen mit 3 EL Wasser zu den Beeren gießen, nochmals kurz aufkochen lassen und die Hitze reduzieren. Dann in etwa 15 Minuten zu einer cremigen Sauce einkochen lassen, dabei ab und zu umrühren.
    6. Zum Servieren das Filet in Scheiben schneiden und die Sauce dazu reichen.

    Leckeres Rezept aus dem Buch “Paleo power for life” von Nico Richter, aus dem Christian Verlag, um 30 Euro.

    Zucchini-Tomaten-Gemüse mit Spinat
    8 / 51 | Frisches Zucchini,- Tomaten- und Spinatgemüse

    Rezept: Frisches Zucchini,- Tomaten- und Spinatgemüse

    Keine Lust aufwändig zu Kochen? Dann hauen Sie sich doch einfach ein bißchen Gemüse in die Pfanne – das schaffen auch Kochmuffel

    Zutaten für4 Portion(en)

    • 1 Zehe Knoblauch
    • 1 mittelgroße(s) Zwiebel(n)
    • etwas Ingwer
    • 1 Schote Chili (klein)
    • 3 mittelgroße(s) Zucchini
    • 4 mittelgroße(s) Tomate(n)
    • 2 EL Rapsöl
    • 250 g Blattspinat
    • Salz
    • Pfeffer

    Zubereitung Frisches Zucchini,- Tomaten- und Spinatgemüse

    1. Knoblauch, Zwiebel abziehen, in feine Würfel schneiden. Ingwer, Chili schälen, klein schneiden. Gemüse waschen, Zucchini in Scheiben schneiden, Tomaten würfeln.
    2. In einem Schmortopf mit etwas Rapsöl Zwiebeln, Knoblauch, Ingwer und Chili anbraten, die Zucchini dazugeben, 5 Min. bei mittlerer Hitze anbraten.
    3. Mit Salz, Pfeffer würzen, Tomaten sowie Blattspinat kurz dazugeben, durchschwenken und anrichten.
    Mediterranes Rührei
    9 / 51 | Mediterranes Rührei

    Rezept: Mediterranes Rührei

    Immer nur Nutella auf´s Brot? Sie können auch einfallsreicher (und vor allem eiweißreicher) frühstücken – probieren Sie dieses Rezept!

    Zutaten für4 Portion(en)

    • 4 mittelgroße(s) Tomate(n)
    • 1 Schoten Paprika (rot)
    • 2 EL Olivenöl
    • 8 mittelgroße(s) Ei(er)
    • 1 Bund Basilikum
    • 1/2 Bund Frühlingszwiebel(n)
    • 2 EL Chilisauce (süß)
    • 100 ml Milch
    • 2 EL Olive(n) (entkernt, gehackt)
    • 4 TL Parmesan (frisch gerieben)
    • Salz
    • Pfeffer

    Zubereitung Mediterranes Rührei

    1. Tomaten würfeln. Frühlingszwiebeln waschen, in Ringe schneiden. Peperoni und Paprika waschen, entkernen und würfeln. Basilikum waschen, trocken schütteln, in feine Streifen schneiden.
    2. Eier, Milch, Salz, Pfeffer, Chilisoße in der Schüssel verrühren.
    3. Paprika, Zwiebeln und Oliven in Öl anschwitzen, Ei-Masse dazu, unter leichtem Rühren mit dem Pfannenwender stocken lassen. Tomatenwürfel und Basilikum dazugeben, mit geriebenem Parmesan bestreuen.
    • Kalorien (kcal)434
    • Eiweiß18g
    • Kohlenhydrate10g
    • Fett35g
    Ei im Spinatnest
    10 / 51 | Gebackene Eier im Spinatnest

    Rezept: Gebackene Eier im Spinatnest

    Wieso mit der Eiersuche bis Ostern warten? Verstecken Sie einfach ein paar im Ofen – im Spinatbett sind sie gar nicht so leicht zu finden

    Zutaten für4 Portion(en)

    • 750 g Spinat (frisch oder alternativ: TK Spinat)
    • 4 mittelgroße(s) Ei(er)
    • Salz
    • Pfeffer

    Zubereitung Gebackene Eier im Spinatnest

    1. Backofen auf 175 Grad vorheizen.
    2. Spinat gründlich putzen und in kochendem Salzwasser 1 Minute garen, abtropfen und abkühlen lassen, auspressen, klein schneiden. Salzen und pfeffern.
    3. Spinat in die Auflaufform geben und gut verteilen, Mulden/Vertiefungen formen, jeweils 1 Ei hineinschlagen, “Brutkolonie” mit Pfeffer und Salz bestreuen, 15 bis 20 Minuten backen, bis die Eier hart sind
    Garnelen Pfanne
    11 / 51 | Garnelen mit Zucchini-Tomaten-Gemüse

    Rezept: Garnelen mit Zucchini-Tomaten-Gemüse

    Eine schnelle Gemüsepfanne mit Garnelen, die es in sich hat. Kaum Kohlenhydrate und jede Menge Eiweiß. Allerdings müssen die Garnelen in der Überzahl sein und die Gewürze fein dosiert werden. Genießen Sie den Lohn der Arbeit!

    Zutaten für4 Portion(en)

    • 4 mittelgroße(s) Zucchini
    • 400 g Garnelen
    • 1 Zehe Knoblauch
    • 30 g Schalotte(n)
    • 4 mittelgroße(s) Karotte(n)
    • 8 mittelgroße(s) Tomate(n)
    • 4 EL Olivenöl
    • 1/2 TL Salz
    • Weißer Pfeffer
    • 1 EL Petersilie (gehackt)
    • 1 EL Zitronensaft

    Zubereitung Garnelen mit Zucchini-Tomaten-Gemüse

    1. Zucchini in feine Streifen schnei­­den.
    2. Schalotten und Knoblauch fein hacken, die Möhren klein würfeln. Tomaten häuten, das Fruchtfleich würfeln.
    3. Die Häl­fte des Öls in einer Pfanne erhitzen. Ein paar Rosmarinzweige hineingeben, die Garnelen an­­bra­ten, bis sie ihre Farbe wechseln, dann warm stellen. Nach Belieben mit einem Spritzer Zitronensaft abschmecken.
    4. Im restlichen Öl Schalotten und Knoblauch, dann die Möh­ren und zuletzt die Tomaten mitbraten. Garnelen und Zucchini hinzufügen.
    5. Salzen, Pfeffern und mit Zitronensaft und Petersilie verfeinern.
    Pochierter Seelachs mit Rosenkohl und Pilzen
    12 / 51 | Pochierter Seelachs mit Rosenkohl und Pilzen

    Rezept: Pochierter Seelachs mit Rosenkohl und Pilzen

    Normalerweise bilden beim Pochieren Wasser, Brühe oder Wein die Basis des Suds – bei diesem Rezept ist es aber gesundes Olivenöl

    Zutaten für4 Portion(en)

    • 4 1152 Seelachs (Filets á 200 g und ca. 2,5 cm dick)
    • 150 g Pilz(e) (gemischt, aus der Dose oder frisch, in Scheiben)
    • 80 g Speck (durchwachsen)
    • 1 mittelgroße(s) Zitrone(n) (groß, in Scheiben geschnitten)
    • 400 g Rosenkohl
    • 3 EL Kapern (grob gehackt)
    • 1 Zweig Rosmarin (frisch)
    • 500 ml Olivenöl
    • 2 EL Butter
    • 2 Zehen Knoblauch (gehackt)
    • Meersalz
    • Schwarzer Pfeffer
    • Petersilie (gehackt, zur Deko)

    Zubereitung Pochierter Seelachs mit Rosenkohl und Pilzen

    1. Ofen auf 150 Grad vorheizen.
    2.  Filets mit Salz und Pfeffer würzen und in eine Auflaufform legen. Zitronenscheiben und Kapern darüber verteilen. Rosmarin dazulegen. Alles mit 490 ml Olivenöl bedecken und 20 bis 25 Minuten im Ofen garen.
    3. Währenddessen 10 ml Olivenöl und die Butter in einer großen Pfanne auf dem Herd erhitzen. Speck hinzufügen und rund 3 Minuten braten, bis er anfängt knusprig zu werden. Rosenkohl dazugeben. Wenn dieser langsam braun wird, mit Salz und Pfeffer würzen und etwa 15 Minuten weiter garen, bis er weich ist. Pilze und Knoblauch hinzufügen und noch mal 5 Minuten auf dem Herd lassen.
    4. Rosenkohl-Mischung auf 4 Teller verteilen und pochierten Fisch danebenlegen (vorher gut das Öl abtropfen lassen). Alles mit gehackter Petersilie garnieren.
    Rührei mit Schnittlauch
    13 / 51 | Rührei mit Schnittlauch

    Rezept: Rührei mit Schnittlauch

    Gerührt, nicht geschüttelt. Probieren Sie es aus und lassen Sie Ihrer Fantasie hinsichtlich der Kräuter ruhig freien Lauf. Denn auch Petersilie, Majoran oder Basilikum eignen sich hervorragend zum Aufpeppen von schnödem Rührei

    Zutaten für1 Portion(en)

    • 2 mittelgroße(s) Ei(er)
    • 30 ml Vollmilch (3,5% Fett)
    • 1 mittelgroße(s) Frühlingszwiebel(n)
    • 2 EL Schnittlauch (gehackt)
    • 1 TL Rapsöl

    Zubereitung Rührei mit Schnittlauch

    1. Frühlingszwiebel in feine Ringe hacken, mit Eiern und Milch mixen und würzen.
    2. Rapsöl in der Pfanne erhitzen und Eier-Mix dazugeben, stocken lassen, Schnittlauch hinzufügen. Rührei servieren.
    Nackensteak
    14 / 51 | Nackensteaks in Kräutermarinade

    Rezept: Nackensteaks in Kräutermarinade

    Nackensteaks sind reichlich mit Geschmack tragendem Fett durchzogen. Die Kräutermarinade ist dabei nur noch das i-Tüpfelchen!

    Zutaten für4 Portion(en)

    • 4 1152 (Nackensteaks)
    • Salz

    Für die Marinade:

    • 4 Zehen Knoblauch (fein gehackt
    • 2 TL Rosmarin (frisch, gehackt)
    • 2 TL Thymian (frisch, gehackt)
    • 2 TL Paprikapulver
    • 1/2 TL Schwarzer Pfeffer
    • 1 mittelgroße(s) Zitrone(n) (gerieben, nur den Schalenabrieb benutzen)

    Zubereitung Nackensteaks in Kräutermarinade

    1. Zutaten für Kräutermarinade vermengen.
    2. Nackensteaks damit einreiben, über Nacht im Kühlschrank ziehen lassen.
    3. Von jeder Seite ungefähr 6 Minuten grillen, dabei salzen.
    4. Lecker dazu: ein großer Salat
    Ratatouille
    15 / 51 | Ratatouille

    Rezept: Ratatouille

    Als Beilage oder als vegetarisches Hauptgericht: Ratatouille macht immer eine gute Figur. Und das gleich in zweifacher Hinsicht

    Zutaten für6 Portion(en)

    • 2 mittelgroße(s) Zwiebel(n)
    • 1 mittelgroße(s) Zucchini (mittelgroß)
    • 1 mittelgroße(s) Paprika gelb
    • 1 mittelgroße(s) Paprika rot
    • 1 mittelgroße(s) Aubergine(n)
    • 3 mittelgroße(s) Tomate(n) (mittelgroß)
    • 3 Zehen Knoblauch
    • 10 TL Olivenöl
    • 1/2 Bund Petersilie
    • 1 Zweig Thymian
    • Salz
    • Pfeffer (aus der Mühle)

    Zubereitung Ratatouille

    1. Auf kleiner Flamme das Olivenöl in der Tajine (32 cm)/im Schmortopf (24 cm) erhitzen.
    2. Die beiden Zwiebeln fein hacken und 5-6 Minuten darin anschwitzen.
    3. Paprika entkernen und in kleine Stücke, Zucchini und Aubergine in Würfel schneiden. Auf kleiner Flamme bleiben und zuerst die Paprika, dann die Aubergine-, zuletzt die Zucchiniwürfel zugeben.
    4. Gepressten Knoblauch und Thymianzweig hinzufügen. Die Petersilie zerstückeln und darüber streuen. Tomaten in kleine Viertel schneiden und zugeben. Salz und Pfeffer  hinzufügen.
    5. 10 Minuten ohne Deckel einkochen lassen, oft umrühren. Danach mit Deckel 25-30 Minuten in den auf 180°C vorgeheizten Backofen schieben. Etwas gehackte Petersilie darüber streuen und sehr heiß direkt in der Tajine/im Topf servieren.
    • Tipp: Sie können das Gemüse auch auf verschiedene Weise schneiden: Paprika in Streifen, Zucchinin in Scheiben… – oder andere Gemüsesorten verwenden.
    Olympia-Salat
    16 / 51 | Knackiger Tomate-Mozzarella-Salat

    Rezept: Knackiger Tomate-Mozzarella-Salat

    Salat können Sie mit einfachen Zutaten wie Fleisch, Fisch oder Käse aufpeppen

    Zutaten für1 Portion(en)

    • 250 g Salate (gemischt)
    • 1 mittelgroße(s) Tomate(n)
    • 1/2 mittelgroße(s) Salatgurke(n)
    • 50 g Mozzarella
    • 1 EL Rotweinessig
    • 1 TL Olivenöl
    • Salz
    • Pfeffer
    • 1/2 mittelgroße(s) rote Zwiebeln
    • 1/2 mittelgroße(s) Zwiebel(n)

    Zubereitung Knackiger Tomate-Mozzarella-Salat

    1. Das Gemüse waschen und in Stücke schneiden.
    2. Mozzarella schneiden und mit dem Gemüse in eine Schüssel geben. Zutaten für das Dressing verrühren und über den Salat gießen.
    Hühnchenbrustfilet
    17 / 51 | Gebratene Hühnerbrust mit Koriander und Limette

    Rezept: Gebratene Hühnerbrust mit Koriander und Limette

    Korianderfans aufgepasst: Hier gibt´s was auf die Geschmacksknospen! Und das auch noch fett- und kohlenhydratarm

    Zutaten für2 Portion(en)

    • 300 g Hähnchenbrust

    Für die Marinade:

    • 2 TL Koriander (frisch, gehackt)
    • 3 EL Erdnussöl
    • 1 Spritzer Limettensaft (frisch gepresst)
    • 1/4 mittelgroße(s) Schalotte(n) (fein gehackt)
    • 1 Prise Cayennepfeffer
    • Salz
    • Pfeffer

    Zubereitung Gebratene Hühnerbrust mit Koriander und Limette

    1. Für die Marinade: Korianderblätter, Erdnussöl, 1 Spritzer frisch gepresster Limettensaft, Schalotte, Cayennepfeffer sowie etwas Salz und Pfeffer miteinander vermengen.
    2. Hähnchenbrust mit dieser Marinade gleichmäßig bestreichen und in der Pfanne gar braten.
    3. Zum Schluss mit Koriander und Limettenscheiben garnieren
    Eier-Pfanne
    18 / 51 | Gebackene Eier im Paprika-Gemüse-Nest

    Rezept: Gebackene Eier im Paprika-Gemüse-Nest

    Eier sind geballtes Eiweiß, das Magenknurren verhindert. Außerdem stecken in dieser Variante nur 7 Gramm Fett

    Zutaten für4 Portion(en)

    • 1 mittelgroße(s) rote Zwiebeln
    • 2 Zehen Knoblauch
    • 1 mittelgroße(s) Paprika (gelb)
    • 1 mittelgroße(s) Paprika (rot)
    • 1 TL Harissa (Gewürzpaste)
    • 1/2 TL Rosenpaprika
    • 400 g Tomate(n) (in Stücken, aus der Dose)
    • 1 Handvoll Petersilie (frisch)
    • 1 TL Salz
    • 4 mittelgroße(s) Ei(er)

    Zubereitung Gebackene Eier im Paprika-Gemüse-Nest

    1. Zwiebel und Knoblauch hacken, dann die Paprika in Streifen schneiden und den Backofen auf 180 Grad vorheizen.
    2. Zwiebel, Paprika, Knoblauch, Harissa und das Paprikapulver in eine ofentaugliche Pfanne geben. Zu Beginn auf den Herd stellen und alles zum Kochen bringen. Nach etwa 10 Minuten sind die Paprikastreifen weich. Die Petersilie hinzufügen. Mit Salz abschmecken.
    3. Schieben Sie die Pfannenmischung so zusammen, dass sich kleine Mulden bilden. Dort die Eier hineinschlagen.
    4. Die Pfanne in den Ofen stellen und etwa 4 Minuten lang backen, bis das Eiweiß eine feste Konsistenz angenommen hat.

     

    • Kalorien (kcal)179
    • Eiweiß10g
    • Kohlenhydrate17g
    • Fett7g
    Mediterrane Gemüsefrittata
    19 / 51 | Mediterrane Gemüsefrittata

    Rezept: Mediterrane Gemüsefrittata

    Eier strotzen vor Vitamin D und B12, liefern zudem Selen, das giftige Schwermetalle bindet und Cholin, einen essenziellen Bestandteil der Zellmembran.

    Zutaten für4 Portion(en)

    • 8 mittelgroße(s) Ei(er)
    • 75 ml Milch (fettarm)
    • 125 g Parmaschinken
    • 1/2 Bund Basilikum
    • 150 g Kirschtomate(n)
    • 75 g Parmesan
    • Salz
    • Pfeffer

    Zubereitung Mediterrane Gemüsefrittata

    1. Backofen auf 190 Grad vorheizen, ofenfeste Form einfetten
    2. Eier mit Milch verquirlen. Prosciutto zerkleinern, Basilikum hacken, Kirschtomaten halbieren und mit geriebenem Parmesan, Salz und Pfeffer dazugeben.
    3. Etwa 25 Minuten in der Form  backen, bis das Ei stockt. Dann in 4 Portionen aufteilen.
    • Kalorien (kcal)248
    • Eiweiß22g
    • Kohlenhydrate3g
    • Fett12g
    Geschmorte Dorade mit Tomaten-Chili-Soße
    20 / 51 | Geschmorte Dorade mit Tomaten-Chili-Sauce

    Rezept: Geschmorte Dorade mit Tomaten-Chili-Sauce

    Dieses rustikale Fisch-Gericht nach sizilianischer Art überzeugt mit kräftigen Gewürzen und wenig Kohlenhydraten

    Zutaten für4 Portion(en)

    • 2 mittelgroße(s) Dorade(n) (im Ganzen, ausgenommen und mit je rund 500 g Gewicht)
    • 300 g Cherrytomate(n) (halbiert oder geviertelt)
    • 3 Zehen Knoblauch (in Scheiben geschnitten)
    • 1 EL Chiliflocken
    • 75 ml Olivenöl
    • 1/4 Bund Petersilie (grob geschnitten)
    • 250 ml Wasser

    Zubereitung Geschmorte Dorade mit Tomaten-Chili-Sauce

    1. Ofen auf 225 Grad vorheizen.
    2. Die Hälfte des Öls in einer ofentauglichen Bratform mit Knoblauch und Chiliflocken auf dem Herd erhitzen. Wenn der Knoblauch sich hellbraun färbt, Tomaten dazugeben und auf kleiner Flamme braten.
    3. Fisch mit Meersalz und Pfeffer würzen, neben den Tomaten in die Bratform legen und Wasser hinzufügen. 5 Minuten anbraten, dann ungefähr 15 Minuten abgedeckt im Ofen backen, bis der Fisch eine Innentemperatur von 60 Grad erreicht hat beziehungsweise bis das Fleisch innen nicht mehr glasig ist. Fisch aus der Bratform nehmen.
    4. Die verbleibende Sauce bei mittlerer Hitze auf dem Herd kochen, bis ungefähr ein Drittel davon verdunstet ist. Geschnittene Petersilie und das restliche Olivenöl dazugeben und nach Belieben mit Salz und Pfeffer würzen.
    5. Zum Schluss die ganzen Fische filetieren und mit ein wenig Sauce beträufeln. Auf 4 Teller verteilen und sofort servieren.
    Pfeffriger Hähnchensalat
    21 / 51 | Pfeffriger Hähnchensalat

    Rezept: Pfeffriger Hähnchensalat

    Fleisch satt – und das in einer besonders scharfen Variante mit Ingwer, Pfeffer und Chiliöl

    Zutaten für4 Portion(en)

    • 0.5 Stange Sellerie
    • 0.5 mittelgroße(s) Frühlingszwiebel(n)
    • 2 Zweige Koriander
    • 700 g Hähnchenbrust
    • 1 cm Ingwer
    • 2 TL Szechuan Pfeffer
    • 2 TL Zucker
    • 2 TL Sesamöl
    • 2 TL Chiliöl
    • 5 TL Sojasauce
    • 1 EL Sesam

    Zubereitung Pfeffriger Hähnchensalat

    1. Zunächst die Frühlingszwiebel und den Sellerie in feine Streifen schneiden. Sesam in der Pfanne anrösten und beiseitestellen.
    2. Das Fleisch in 5×2 cm breite Streifen schneiden. Den Ingwer schälen und dünn aufschneiden. Beides zusammen in einen Topf geben und mit kaltem Wasser bedecken. Zum Kochen bringen und danach auf kleiner Flamme etwa 10 Minuten köcheln lassen. Währenddessen ein Kaltwasserbad mit Eiswürfeln vorbereiten, in das auch ein Sieb hineinpasst.
    3. Das Fleisch ist gar? Durch das Sieb abseihen und anschließend in dem Wasserbad abschrecken. Herausnehmen, beiseitestellen.
    4. Fürs Dressing Sesamöl, Chiliöl, Szechuan-Pfeffer, Zucker und 4 TL Sojasoße verrühren. Das Hühnerfleisch in mundgerechte Stücke zupfen, zur Soße geben. Sellerie-Zwiebel-Mix, Sesam und Korianderblätter dazugeben und unterheben. Mit Sojasoße oder Chiliöl nach Belieben nachwürzen.
    • Kalorien (kcal)263
    • Eiweiß42g
    • Kohlenhydrate5g
    • Fett9g
    Lachs-Avocado-Salat
    22 / 51 | Lachs-Avocado-Salat mit Chili

    Rezept: Lachs-Avocado-Salat mit Chili

    In der Salatschüssel tobt das Chaos: Gut so, denn das sorgt für Abwechslung und Geschmacksüberraschungen – wenn man die richtigen Zutaten mixt. Hier nur einer von vielen perfekten Sattmacher-Salaten:

    Zutaten für2 Portion(en)

      Salat-Basis:

      • 1/2 Kopf Kopfsalat
      • 1 mittelgroße(s) Grapefruit
      • 1/4 mittelgroße(s) Avocado(s)
      • 2 Scheiben rote Zwiebeln
      • 100 g Rote Bete (eingelegt)
      • 100 g Lachs (Filet)
      • 10 Pistazien (gehackt)

      Für das Dressing:

      • 1 EL Olivenöl
      • 1/2 TL Orangenschale (ungespritze Orange)
      • 2 EL Orangensaft
      • 2 TL Weißweinessig
      • 1/2 TL Dijon-Senf
      • 1 Prise Salz
      • 1 Prise Chilipulver

      Zubereitung Lachs-Avocado-Salat mit Chili

      1. Alle Dressing-Zutaten gut vermischen.
      2. Salat waschen und klein zupfen. Grapefruit filetieren, alle Gemüsezutaten klein schneiden und in einer Schüssel vermengen.
      3. Lachs in der Pfanne garen, dann in Stückchen über den Salat geben und mit Dressing anmachen.
      4. Zum Schluss alles mit Pistazien bestreuen.

      100 Gramm” ist die Lösung auf die Adventskalenderfrage vom 3. Dezember. Hier geht’s zum Adventskalender-Special 2016.

      • Kalorien (kcal)283
      • Eiweiß14g
      • Kohlenhydrate25g
      • Fett16g
      Lachs
      23 / 51 | Gebackener Lachs auf Zitronen-Dill-Bett

      Rezept: Gebackener Lachs auf Zitronen-Dill-Bett

      Lachs ist reich an Omega-3-Fettsäuren – gut bei hohen Cholesterinwerten und vorbeugend gegen Arteriosklerose. Die gebratenen Zitronenscheiben veredeln das Aroma – einfach köstlich!

      Zutaten für4 Portion(en)

      • 1 EL Olivenöl
      • 1 mittelgroße(s) Zitrone(n) (Bio)
      • 1 Bund Dill (frisch)
      • 700 g Lachs (Filet, mit Haut)
      • 1 TL Brauner Zucker
      • 1 TL Salz
      • 1/2 TL Pfeffer
      • 3 EL Gin
      • 1 EL Senf (grobkörnig)
      • 100 g Crème fraîche

      Zubereitung Gebackener Lachs auf Zitronen-Dill-Bett

      1. Öl in eine Bratform geben. Zitrone in dünne Scheiben schneiden, in der Form verteilen. Dill hacken, in die Mitte legen (wie eine Art Dill-Bett für den Fisch). Den Lachs mit der Hautseite nach oben darauf betten. Die Haut kreuzweise einritzen. Salz, Pfeffer und braunen Zucker mischen und auf dem Fisch verteilen. 30 min einziehen lassen. Währenddessen Ofen auf 200° vorheizen.
      2. Fisch 15 bis 20 min im Ofen garen, so dass er gerade durch und die Haut knusprig ist. Mit einem großen Pfannenwender den Fisch vorsichtig aus der Form heben und auf eine Servierplatte legen. Dill und Zitronen bleiben in der Form.
      3. Die Form auf eine, notfalls zwei Herdplatten stellen und langsam erhitzen, bis Zitrone und Dill zu brutzeln beginnen. Den Gin hinzugeben und die Reste in der Form abschaben. Wenn die meiste Flüssigkeit verdampft ist, Senf und Creme fraíche einrühren und alles 5 min köcheln lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken, die Soße über den Lachs geben, sevieren.
      • Kalorien (kcal)479
      • Eiweiß36g
      • Kohlenhydrate4g
      • Fett31g
      Puten-Gemüse-Curry-Pfanne
      24 / 51 | Gemüse-Puten-Curry

      Rezept: Gemüse-Puten-Curry

      Mit diesem Rezept werden Sie schlank UND satt zugleich! (Ja, das ist möglich!) Kaum Kohlenhydrate und wenig Fett machen dieses aromatische Curry mit der kräftigen Koriandernote zu einem echten Superfood!

      Zutaten für1 Portion(en)

      • 50 g Grüne Bohne(n) (tiefgekühlt)
      • 1/2 mittelgroße(s) Paprika (rot)
      • 1/2 mittelgroße(s) Paprika (grün)
      • 1/2 mittelgroße(s) Zucchini
      • 1 mittelgroße(s) Karotte(n)
      • 1 Zehe Knoblauch
      • 1/2 Stange Frühlingszwiebel(n)
      • 1 Schote Chili
      • 15 g Ingwer (frisches Stück)
      • 130 g Putenbrust
      • 3 TL Erdnussöl
      • 1 TL Currypaste (scharf)
      • 100 ml Kokosmilch
      • 1 Bund Koriander (frisch)
      • Salz
      • Pfeffer

      Zubereitung Gemüse-Puten-Curry

      1. Bohnen in Salzwasser bissfest garen.
      2. Paprika und Zucchini klein schneiden, Möhre und Lauchzwiebel schälen , klein hacken. Knoblauch und Chili hacken, Ingwer schälen und fein raspeln.
      3. Putenfleisch in Medaillons schneiden.
      4. Im Wok (oder in einer beschichteten Pfanne) 1/3 des Öls erhitzen und Lauchzwiebeln, Knobi, Chili und Ingwer anbraten. Die Hälfte der Currypaste dazugeben, kurz schwenken, dann herausnehmen.
      5. Gemüse (außer den Bohnen) im zweiten Drittel Öl knackig anbraten, herausnehmen.
      6. Putenfleisch in dem restlichen Öl anbraten. Alle anderen gebratenen Zutaten beimengen. Salzen und pfeffern.
      7. Zum Schluss Bohnen, Kokosmilch, gehackten Koriander und den Rest Currypaste dazugeben, 6 Min einkochen lassen. Nach Belieben nachwürzen.

       

      Gebackener Red-Snapper mit Knoblauch und Zitrone
      25 / 51 | Gebackener Red Snapper mit Knoblauch und Zitrone

      Rezept: Gebackener Red Snapper mit Knoblauch und Zitrone

      Perfekt bei Backofen-Gerichten: Sie können den Fisch als Ganzes zubereiten und mit Leckereien füllen. So überträgt sich deren Aroma aufs Fleisch. Ergebnis: Der Fisch ist außen knusprig und innen schön zart – wie dieses Rezept beweist

      Zutaten für4 Portion(en)

      • 1 kg Red Snapper (frisch, im Ganzen)
      • 1 Bund Petersilie (glatte, von groben Enden entfernt)
      • 1 mittelgroße(s) Zitrone(n) (in Achtel geschnitten)
      • 4 Zehen Knoblauch (längst geteilt)
      • 4 EL Olivenöl
      • Meersalz
      • Schwarzer Pfeffer (aus der Mühle)

      Zubereitung Gebackener Red Snapper mit Knoblauch und Zitrone

      1. Den Backofen auf 200 Grad vorheizen.
      2. Achten Sie darauf, dass der Fisch schuppenfrei und gut gesäubert ist. Dann auf der Innen- und auf der Außenseite mit Meersalz und Pfeffer würzen. Bauch mit Petersilie, Zitrone und Knoblauch füllen.
      3. Beschichtetes Backblech mit 30 ml Olivenöl begießen. Fisch darauf legen und mit restlichem Olivenöl bestreichen. Im Ofen backen, bis das Fleischthermometer an der dicksten Stelle des Fisches, in der Nähe des Kopfes, mindestens 55 Grad anzeigt. Veranschlagen Sie ungefähr 10 Minuten Backzeit für jedes Pfund Gewicht, bei dem 1-Kilo-Red-Snapper also dementsprechend 20 Minuten.
      4. Nach dem Backen den Fisch filetieren, indem Sie die Haut abziehen und mit einem langen, schmalen Messer waagerecht vom Kopf bis runter zur Schwanzflosse das Fleisch ablösen. Dieses auf 4 Teller verteilen und mit dem restlichen Olivenöl vom Backblech beträufeln.
      • Den Fisch wahlweise mit Salzkartoffeln oder mit Baguettebrot servieren.
      Steak-mit-Senfsoße
      26 / 51 | Lendensteaks mit Senfsauce

      Rezept: Lendensteaks mit Senfsauce

      Eiweiß ist der perfekte Partner, um schnell satt und vor allem schnell schlank zu werden. Und in diesem scharfen Lendensteak steckt besonders viel davon

      Zutaten für4 Portion(en)

      • 4 mittelgroße(s) Rindersteak(s) (aus der Lende, á 120 g)
      • 4 TL Olivenöl
      • Salz
      • Pfeffer (frisch aus der Mühle)
      • 1 mittelgroße(s) Schalotte(n)
      • 1 EL Dijon-Senf
      • 2 EL Zitronensaft (frisch gepresst)

      Zubereitung Lendensteaks mit Senfsauce

      1. Eine Grillpfanne auf mittlere Hitze bringen, die Steaks beidseitig mit Olivenöl einpinseln, salzen, pfeffern und 3 bis 4 Minuten braten.
      2. Währenddessen Schalotte schälen, fein hacken und mit Senf, Zitronensaft und restlichem Öl vermengen.
      3. Die Sauce über die Steaks träufeln und sofort servieren.

       

      • Kalorien (kcal)207
      • Eiweiß25g
      • Kohlenhydrate3g
      • Fett10g
      Paleo-Steak mit Bärlauch-Kruste
      27 / 51 | Paleo-Steak mit Bärlauch-Kruste

      Rezept: Paleo-Steak mit Bärlauch-Kruste

      Dieses saftige Steak mit Bärlauchtopping überzeugt mit herrlich frischem Geschmack und natürlich einer ordentlichen Portion Eiweiß – eine ideale sommerliche Hauptspeise nach einem harten Workout. Alternativ macht sich dieses Rezept genauso gut auf dem Grill

      Zutaten für2 Portion(en)

      • 300 g Rindersteak(s) (Empfehlung: Hüfte)

      Für das Bärlauch-Topping:

      • 40 g Bärlauch
      • 1 EL Olivenöl
      • 2 EL Mandeln (geriebene)
      • 2 EL Cashewnüsse (gehackte)
      • 1/2 mittelgroße(s) Zitrone(n)
      • 2 TL Senf
      • Salz
      • Pfeffer

      Für die Spargel-Erdbeer-Beilage:

      • 400 g Grüner Spargel
      • 200 g Erdbeere(n)
      • 3 Zweige Basilikum (gehackt)
      • 2 Handvoll Bärlauch
      • 1/2 mittelgroße(s) Zitrone(n)
      • 1 EL Balsamico
      • Pfeffer

      Zubereitung Paleo-Steak mit Bärlauch-Kruste

      1. Für die Beilage die Erdbeeren halbieren und mit Basilikum, Olivenöl, Balsamico, Zitronenschale/-saft und etwas Pfeffer marinieren. Anschließend kühl stellen.
      2. Für die Bärlauchkruste den Bärlauch klein schneiden und mit dem Olivenöl, Zitronen-saft/schale, Senf und Mandeln mixen. Cashews dazugeben und mit Salz und Pfeffer würzen.
      3. Backofen vorheizen (200 Grad Heißluft).
      4. Spargeln waschen und das holzige Ende wegschneiden. Etwas Olivenöl in der Pfanne erhitzen, Spargel dazugeben und für ca. 2-3 Minuten auf hoher Stufe unter ständigem Rühren anbraten. Anschließend die Hitze reduzieren und weiterbraten.
      5. Olivenöl in einer anderen Pfanne erhitzen, Steak dazugeben und auf jeder Seite 1,5 min auf hoher Stufe anbraten. Steak herausnehmen und aufs Backblech legen. Mit Salz und Pfeffer würzen, Steak mit Bärlauchtopping bestreichen und für 3 Minuten bei 200 Grad in den Backofen geben. Dann für weitere 3 Minuten bei 160 Grad Heißluft+Grill fertigbraten.
        7. Währenddessen den restlichen Bärlauch in grobe Streifen schneiden und zusammen mit den Erdbeeren zum Spargel geben und kurz(!) mitdünsten,

      Danke Paleo To Go für dieses phänomenale Paleo-Rezept. Mehr unter www.paleotogo.de

      Rumpsteak-Salat
      28 / 51 | Rumpsteak-Salat

      Rezept: Rumpsteak-Salat

      Ein Salat für echte Kerle, der nur so vor Eiweiß strotzt. Auch der Eisengehalt kann sich sehen lassen. Der Mineralstoff wird aus tierischen Lebensmitteln besser resorbiert als aus pflanzlichen und ist lebenswichtig für die Sauerstoffversorgung im Körper

      Zutaten für1 Portion(en)

      • 150 g Rumpsteak
      • 2 EL Olivenöl
      • 50 g Rocula
      • 30 g Tomate(n)
      • 1/2 mittelgroße(s) Frühlingszwiebel(n)
      • 1 Spritzer Zitronensaft

      Zubereitung Rumpsteak-Salat

      1. Rumpsteak 5 Minuten pro Seite in Olivenöl (1 EL)  braten. Anschließend würzen, in Streifen schneiden.
      2. Frühlingszwiebel in Ringe schneiden, Tomaten in grobe Stücke zerteilen.
      3. Fleisch auf einem Bett aus Endiviensalat, Frühlingszwiebeln und Tomaten drapieren. 1 EL Olivenöl und Zitronensaft darüber, fertig! Nach Belieben mit Pfeffer und Salz abschmecken.
      • Kalorien (kcal)333
      Caprese-Pasta-Salat
      29 / 51 | Caprese-Pasta-Salat mit Shirataki-Nudeln

      Rezept: Caprese-Pasta-Salat mit Shirataki-Nudeln

      Null Kohlenhydrate! Bei Nudeln unmöglich? Nein, denn jetzt gibt es Shirataki-Nudeln. Sie sind dünn, fast durchsichtig und werden aus der japanischen Konjac-Wurzel hergestellt. Das Besondere: Sie bestehen aus dem Null-Kalorien-Ballaststoff Glucomannan. Ergebnis: Pro 100 Gramm lediglich 5 Kalorien und kaum Fett

      Zutaten für2 Portion(en)

      • 300 g Grüner Spargel
      • 200 g Shirataki-Nudeln
      • 100 g Erbsen (TK)
      • 2 mittelgroße(s) Tomate(n)
      • 1/2 mittelgroße(s) Paprika (gelb)
      • 1 Kugel Mozzarella
      • 1-2 Zweige Basilikum
      • 1,5 EL Olivenöl
      • 1 Spritzer Zitronensaft
      • Salz
      • Pfeffer

      Zubereitung Caprese-Pasta-Salat mit Shirataki-Nudeln

      1. Spargel mit einem Gemüseschäler in schmale Streifen schneiden, dann in siedendem Salzwasser kochen. Nach etwa 3 bis 5 Minuten herausholen und kurz abschrecken. TK-Erbsen ebenfalls in Salzwasser gar kochen. Dann beiseite stellen.
      2. Nudeln gründlich in einem Sieb unter fließendem Wasser waschen, abtropfen lassen. Für 30 Sekunden in kochendem Wasser erhitzen, abgießen, in eine große Schüssel geben
      3. Tomaten, Paprika und Mozzarella in Würfel schneiden, Basilikum hacken und zusammen mit dem Spargel und den Erbsen zu den Nudeln geben.
      4. Aus Öl, Zitrone, Salz und Pfeffer ein Dressing mixen und zu dem Salat geben, gut vermengen, fertig.
      Spinatsalat
      30 / 51 | Spinat-Salat mit Garnelen, Champignons, Bacon und Ei

      Rezept: Spinat-Salat mit Garnelen, Champignons, Bacon und Ei

      Dieser Spinat-Salat weckt Frühlingsgefühle – denn junger Baby-Spinat ist ab März im Handel erhältlich. In Kombi mit knusprigem Bacon, gebratenen Champignons und Eiern ein wahrer Gaumenschmaus!

      Zutaten für2 Portion(en)

      • 6 Streifen Bacon
      • 1 mittelgroße(s) rote Zwiebeln
      • 120 g Champignon(s)
      • 200 g Garnelen (TK, geschält, entdarmt)
      • Salz
      • Pfeffer
      • 1 Schuss Olivenöl
      • 2 EL Pinienkerne
      • 3 EL Rotweinessig
      • 1 EL Senf
      • 2 mittelgroße(s) Ei(er)
      • 200 g Baby-Spinat

      Zubereitung Spinat-Salat mit Garnelen, Champignons, Bacon und Ei

      1. Den Speck 3 bis 5 Minuten bei mittlerer Hitze in einer großen Pfanne anbraten, bis die Streifen schön knusprig sind. Anschließend zum abtropfen auf ein Küchenpapier legen, das Fett in der Pfanne lassen.
      2. Zwiebel in Ringe, Champignons in Scheiben schneiden und beides 3 Minuten lang in derselben Pfanne bräunen, dann herausnehmen und zur Seite stellen. Garnelen mit Salz und Pfeffer würzen, bei Bedarf etwas Olivenöl in die Pfanne geben und zusammen mit den Pinienkernen bei mittlerer Hitze braten, bis die Garnelen nach 2 bis 4 Minuten fest und rosa sind. Jetzt Rotweinessig und Senf miteinander vermischen, die etwas abgekühlten Garnelen darin wälzen und zum Schluss mit Salz und Pfeffer abschmecken
      3. Eier hart kochen. Währenddessen die Spinatblätter gründlich waschen und auf 4 Teller verteilen. sämtliche gebratene Zutaten dazugeben, mit den in Scheiben geschnittenen Eiern garnieren. Die restliche Sauce aus der Pfanne kann als Dressing über den Salat geträufelt werden.

       

      • Kalorien (kcal)316
      • Eiweiß21g
      • Kohlenhydrate12g
      • Fett20g
      Low Carb-Salat mit Putenbrust an Honig-Senf-Dressing
      31 / 51 | Low Carb-Salat mit Putenbrust an Honig-Senf-Dressing

      Rezept: Low Carb-Salat mit Putenbrust an Honig-Senf-Dressing

      Lecker und Low Carb – diese Kombi ist ein Erfolgsgarant, wenn es ums Abnehmen geht. Das Honig-Senf-Dressing harmoniert perfekt zur proteinreichen Putenbrust.

      Zutaten für4 Portion(en)

      • 1 Kopf Salat (z.B. Eichblattsalat)
      • 1 Bund Radieschen
      • 8 mittelgroße(s) Cocktailtomate(n)
      • 10 Halme Schnittlauch
      • 4 Zweige Petersilie
      • 1 mittelgroße(s) Paprika
      • 600 g Putenbrust (Hähnchen geht auch)
      • 1 EL Öl (zum Anbraten)
      • Salz
      • Pfeffer

      Für das Honig-Senf-Dressing:

      • 8 EL Olivenöl
      • 2 EL Weißweinessig
      • 4 TL Honig
      • 2 EL Wasser
      • 2 TL Senf
      • Salz
      • Pfeffer

      Zubereitung Low Carb-Salat mit Putenbrust an Honig-Senf-Dressing

      1. Den Salat putzen, klein schneiden, waschen und trockenschleudern. Paprika und Radieschen putzen, waschen, abtrocknen und in Scheiben schneiden. Die Cocktailtomaten ebenfalls waschen, abtrocknen und je nach Größe vierteln oder halbieren. Schnittlauch und Petersilie hacken
      2. Öl in einer Pfanne erhitzen. Die Putenbrustfilets waschen, trockentupfen, salzen und pfeffern und von beiden Seiten anbraten. Aus der Pfanne nehmen und warm stellen.
      3. Für das Honig-Senf-Dressing alle Zutaten in den Shaker geben und mindestens 1 Minute schütteln, bis sich alles gut vermischt hat.
      4. Das Gemüse auf Tellern anrichten, die Kräuter darauf streuen und das Dressing darüber geben. Die Putenbrustfilets in Streifen schneiden, auf den Salat legen und sofort servieren.
      • Sie können auch Feldsalat, Rucola oder ähnliches ergänzen, wenn Ihnen nur eine Salat-Sorte allein zu langweilig ist.

       

      Brokkoli-Omelette mit Käse
      32 / 51 | Brokkoli-Omelette mit Käse

      Rezept: Brokkoli-Omelette mit Käse

      Rührei, Spiegelei, pochiertes Ei oder Omelette: Eier sind lecker, in der Küche vielfältig einsetzbar und stecken voller wichtiger Proteine. Klar, dass Sie sich öfter mal ein Ei (oder zwei, oder drei…) in die Pfanne hauen sollten – zum Beispiel in Form dieses Brokkoli-Käse-Omelettes

      Zutaten für1 Portion(en)

      • 300 g Brokkoli (in Röschen)
      • 3 mittelgroße(s) Ei(er)
      • 1 Schuss Milch
      • 1/4 Zehe Knoblauch (gepresst)
      • 1/2 mittelgroße(s) Schalotte(n) (fein gewürfelt)
      • Salz
      • Pfeffer
      • 60 g Käse (gerieben, z.B. Gouda)

      Zubereitung Brokkoli-Omelette mit Käse

      1. Brokkoli in Salzwasser bissfest garen.
      2. Knobi und Schalotte zerkleinern. Milch und Eier verquirlen.
      3. Öl in einer Pfanne erhitzen, Brokkoli, Knoblauch und Zwiebeln dazu geben, kurz schwenken. Eier-Milch-Masse darübergießen und das Omelette bei mittlerer Temperatur langsam stocken lassen.
      4. Omelette mit dem geriebenen Käse bestreuen, mit Salz und Pfeffer würzen. In der Mitte umklappen oder nicht – je nach Belieben.
      Kleine Low Carb-Pizza mit Kochschinken und Rucola
      33 / 51 | Kleine Low Carb-Pizza mit Kochschinken und Rucola

      Rezept: Kleine Low Carb-Pizza mit Kochschinken und Rucola

      Pizza ist bei Low Carb eigentlich tabu, denn der Boden aus Mehl enthält zu viele Kohlenhydrate. Bei unserer Low Carb-Pizza enthält der Boden daher keine Spur von Mehl, sondern jede Menge Eiweißlieferanten wie Quark und Eier

      Zutaten für4 Portion(en)

      • 150 g Magerquark
      • 2 mittelgroße(s) Ei(er)
      • 30 g Whey-Protein (geschmacksneutral, Natur)
      • 80 g Gouda (gerieben)

      Für den Belag:

      • 8 mittelgroße(s) Cherrytomate(n)
      • 2 Scheiben Kochschinken
      • 1 mittelgroße(s) rote Zwiebel
      • 1/2 Dose Tomate(n) (stückig)
      • Salz
      • Pfeffer
      • Oregano
      • 80 g Gouda (gerieben)
      • 1 Handvoll Rucola

      Zubereitung Kleine Low Carb-Pizza mit Kochschinken und Rucola

      1. Ofen auf 180° vorheizen. Backblech mit Backpapier auslegen und bereitstellen.
      2. Zutaten für den Teig zusammen in eine Schüssel geben und am besten mit einem Handrührgerät kurz zu einem glatten Teig verarbeiten. Den Teig nun in Form von vier kleinen Häufchen auf dem Backpapier verteilen und rund und dünn ausstreichen, so dass vier kleine Pizzateig-Fladen entstehen. Fladen nun in den Backofen geben und für rund 20 Minuten backen.
      3. Währenddessen Kochschinken in Würfel schneiden, Zwiebel in Halbringe und Tomaten in Scheiben. Pizzatomaten in eine kleine Schüssel geben und mit den Gewürzen zu einer pikanten Pizzasoße abschmecken. Rucola waschen.
      4. Das Blech mit den Pizzafladen nach 20 Minuten aus dem Ofen holen, Fladen wenden und kurz abkühlen lassen. Dann mit Tomatensauce bestreichen und mit Schinken, Zwiebeln und Tomaten belegen. Bei Bedarf nochmals mit Gewürzen abschmecken. Mit Käse toppen und für weitere 5 bis 10 Minuten in den Ofen schieben.
      5. Fertige Mini-Pizzen mit Rucola belegen.

      Hinweis: Die 4 Mini-Pizzen sind für 2 Personen optimal, also 2 Pizzen pro Person.

      Thunfischsalat mit Schafskäse nach griechischer Art
      34 / 51 | Thunfischsalat mit Schafskäse nach griechischer Art

      Rezept: Thunfischsalat mit Schafskäse nach griechischer Art

      Thunfisch ist die Mutter des Muskelfutters und darf in keinem guten Salat fehlen. Eier und Feta sorgen darüber hinaus für eine extra Ladung Eiweiß und machen den Muskel-Salat perfekt!

      Zutaten für2 Portion(en)

      • 2 Handvoll Salat (Sorte nach Wahl)
      • 200 g Kirschtomate(n)
      • Pfeffer
      • 8 mittelgroße(s) Olive(n)
      • 100 g Feta
      • 1 Dose Thunfisch im eigenen Saft
      • 1,5 EL Balsamico
      • 2 EL Öl
      • Salz

      Zubereitung Thunfischsalat mit Schafskäse nach griechischer Art

      1. Für den Thunfischsalat zunächst einmal den Salat waschen und trocken schleudern.
      2. Tomaten waschen und nach Belieben halbieren, viertel oder einfach ganz lassen.
      3. Zwiebel in Ringe, Oliven in Scheiben schneiden.
      4. Feta würfeln, alles zusammen mit dem Thunfisch und dem Salat vermischen.
      5. Aus den restlichen Zutaten das Dressing mixen und über den Thunfischsalat geben.

       

      Omelette Paysanne
      35 / 51 | Omelette Paysanne

      Rezept: Omelette Paysanne

      Das hochwertige, gut verdauliche Eiweiß von Eiern eignet sich ideal für den Muskelaufbau. Auch die fettlöslichen Vitamine A, D, E und K kann der Körper durch den Fett­gehalt im Dotter optimal verwerten.

      Zutaten für2 Portion(en)

      • 1 mittelgroße(s) Karotte(n) (geschält, gewürfelt)
      • 1 mittelgroße(s) Kartoffel(n) (geschält, gewürfelt)
      • 1 mittelgroße(s) Zwiebel(n) (geschält, gewürfelt)
      • 40 g Speck (geräuchert, in 1 cm breite Streifen geschnitten)
      • 1 mittelgroße(s) Schalotte(n) (gehackt)
      • 3 mittelgroße(s) Ei(er) (aufgeschlagen, leicht verquirlt)
      • 5 Halme Petersilie (frisch, gehackt)
      • Salz
      • Pfeffer
      • 1 EL Olivenöl

      Zubereitung Omelette Paysanne

      1. Braten Sie das gewürfelte Gemüse mit Öl in einer Omelettepfanne bei mittlerer Hitze einige Minuten an, so dass es Farbe bekommt.
      2. Geben Sie dann Speck und Schalotten dazu, ab und zu umrühren.
      3. Gießen Sie nach etwa 2 Minuten die leicht geschlagenen Eier in die Pfanne, mit Petersilie, Salz und Pfeffer würzen.
      4. Warten Sie, bis das Ei am Rand der Pfanne stockt, und klappen Sie die Teile, die durch sind, mit einem Holzlöffel nach innen.
      5. Wiederholen Sie das etwa 3-mal, bis das Omelette fest, aber weich und cremig in der Mitte ist.
      6. Servieren Sie es umgedreht auf einem Teller.
      Tomaten-Mozzarella-Omelette
      36 / 51 | Tomaten-Mozzarella-Omelette

      Rezept: Tomaten-Mozzarella-Omelette

      Feines Omelette, das auch perfekt für den Brunch geeignet ist. Alles Low Carb, versteht sich…

      Zutaten für1 Portion(en)

      • 100 g Cocktailtomate(n)
      • 1/2 Kugel Mozzarella
      • 4 mittelgroße(s) Ei(er)
      • 30 ml Milch
      • Salz
      • Pfeffer
      • 1 TL Butter
      • 1 TL Petersilie
      • 2 Zweige Basilikum

      Zubereitung Tomaten-Mozzarella-Omelette

      1. Tomaten waschen und vierteln. Mozzarella abtropfen lassen und in Scheiben schneiden.
      2. Eier mit der Milch verquirlen und die Petersilie drunter mischen.
      3. Butter in einer mittelgroßen Pfannen erwärmen und “aufschäumen” lassen. Eiermasse ist die Pfanne geben und kurz stocken lassen. Tomaten und Mozzarella-Scheiben darauf verteilen und zugedeckt 3-5 Min stocken lassen.
      4. Zum Servieren das Omelette auf einen Teller gleiten lassen und mit dem frischen, gehackten Basilikum garnieren.
      • Bei Bedarf (nicht mehr Low Carb): Pro Portion 1 Vollkorntoast mit 1 EL Frischkäse dazu essen.
      Lachs-auf-Salat
      37 / 51 | Lachs auf Feldsalat mit nussigem Dressing

      Rezept: Lachs auf Feldsalat mit nussigem Dressing

      Leicht, würzig, gesund: Von diesem Feldsalat mit fruchtiger Orangennote und herzhaftem Lachsfilet-Topping werden Sie nicht genug bekommen können

      Zutaten für6 Portion(en)

      • 900 g Lachs (Filet a 150 g)
      • 500 g Feldsalat
      • 15 ml Rapsöl
      • 500 g Tomate(n)

      Für das Dressing:

      • 4 mittelgroße(s) Orange(n)
      • 6 TL Orangensaft
      • 60 g Haselnüsse (gehackt)
      • 30 ml Sherry-Essig
      • 15 ml Grand Manier
      • 30 ml Milch (oder Sahne)
      • 100 ml Haselnussöl
      • Salz
      • Pfeffer

      Zubereitung Lachs auf Feldsalat mit nussigem Dressing

      1. Orange filetieren: Damit Sie ans feine Orangenfleisch gelangen, schneiden Sie zuerst einmal die Schale mit einem Messer ab. Auf diese Weise haben Sie die innere weiße Haut entfernt – das Fruchtfleisch liegt offen. Nun filetieren Sie die Orange über einer Schüssel – den herabfließenden Saft verwenden Sie für die Sauce. Schneiden Sie mit einem Filetiermesser das Orangenfleisch aus jedem einzelnen Segment heraus. „Blättern“ Sie die einzelnen leeren Segmente wie Buchseiten weiter und filetieren so die gesamte Orange. Übrig bleibt das Orangengerüst; aus diesem quetschen Sie noch den Saft heraus.
      2. Bevor Sie mit der Zubereitung der Sauce beginnen, waschen Sie den Feldsalat gründlich, er ist meist sehr sandig (zwei- bis dreimal das Wasser wechseln). Tipp: Knipsen Sie die kleinen Wurzeln des büscheligen Salats erst ganz zum Schluß ab, Sie haben sonst zu viele einzelne Blättchen).
      3. Für die Salat­sauce geben Sie Orangensaft in eine Schüssel. Dazu kommen Salz, Pfeffer, Essig, Grand Marnier und Sahne, alles umrühren. Nun geben Sie langsam das Haselnußöl hinzu und schlagen es mit dem Schneebesen so lange, bis Sie eine cremige Emulsion erhalten. Abschließend streuen Sie die kleingehackten Haselnüsse hinein.
      4. Lachsfilet unter Wasser waschen und dann in 12 etwa gleich große Stücke von 5 Millimeter Dicke aufteilen. Erhitzen Sie in einer Bratpfanne das Pflanzenöl. Würzen Sie die Filetstücke mit Salz und Pfeffer und legen sie ins sehr heiße Fett. Braten Sie den Lachs kurz (1–2 Minuten je Seite) an, bis er leicht gebräunt ist. Achtung: Lassen Sie den Lachs nicht zu lange in der Pfanne, sonst fällt das Fleisch auseinander. Legen Sie die Stücke auf einen Teller und bepinseln sie mit Orangensaft und Haselnußöl.
      5. So servieren Sie: Verteilen Sie den Feldsalat auf die Teller und geben Sie etwas Salatsauce darüber. Geben Sie nun je zwei Stücke vom noch warmen Lachsfilet auf den Feldsalat, legen zwischen den Salat die Orangenfilets, geben noch­mals etwas Sauce dazu und drapieren ein paar kleingehackte Nüsse auf den Lachs. Nichts wie ab auf den Tisch.

       

      • Kalorien (kcal)287
      Eierpfanne
      38 / 51 | Würzige Eierpfanne mit Lauch und Rucola

      Rezept: Würzige Eierpfanne mit Lauch und Rucola

      Zu viele Eier sind ungesund? Glauben Sie das bloß nicht! Das Gegenteil stimmt, sie verlängern Ihr Leben (vom Muskelaufbau mal ganz zu schweigen). Aber immer nur hart gekocht? Nein. Dann probieren Sie das mal:

      Zutaten für2 Portion(en)

      • 2 Stangen Lauch
      • 2 EL Butter
      • 1 Zehe Knoblauch
      • 250 g Rucola
      • 3 EL Weißwein
      • 4 mittelgroße(s) Ei(er)
      • Salz
      • Pfeffer

      Zubereitung Würzige Eierpfanne mit Lauch und Rucola

      1. Den Lauch in dünne Ringe schneiden, mit Butter in einer großen Pfanne anbraten, bis er weich ist. Dann Salz und den gehackten Knoblauch hinzufügen. Braten lassen, bis es angenehm duftet.
      2. Rucola und Weißwein hinzugeben, verrühren. So lange kochen lassen, bis das Grünzeug zusammenfällt.
      3. Mit Pfeffer abschmecken. Eier in die Pfanne schlagen, Deckel drauf und bei wenig Hitze etwa 5 Minuten lang auf der Flamme lassen, bis die Spiegeleier fest sind.
      • Kalorien (kcal)347
      • Eiweiß25g
      • Kohlenhydrate7g
      • Fett20g
      Salat mit gebackenem Kürbis
      39 / 51 | Salat mit gebackenem Kürbis, Granatapfel und Ziegenkäse

      Rezept: Salat mit gebackenem Kürbis, Granatapfel und Ziegenkäse

      Der Allrounder im Herbst: Kürbis lässt sich auf vielfältigste Art und Weise zubereiten. Hier in der gebackenen Variante im knackigen Salatbett:

      Zutaten für4 Portion(en)

      • 400 g Kürbis(se) (z.B. Butternuss, in kleine Würfel geschnitten)
      • 2 TL Olivenöl
      • Salz
      • Pfeffer
      • 4 Handvoll Salate (nach Wahl bzw. Saison)
      • 4 EL Granatapfel (Kerne)
      • 2 TL Pistazien
      • 6 TL Kürbiskerne (ohne Fett geröstet)
      • 60 g Ziegenfrischkäse (zerbröselt)

      Für das Dressing:

      • 3 EL Kürbiskernöl
      • 2 EL Weißweinessig
      • 3 EL Orangensaft
      • 1 TL Dijon-Senf
      • 1 Stange Frühlingszwiebel(n) (gehackt)
      • 1 TL Honig
      • Salz
      • Pfeffer

      Zubereitung Salat mit gebackenem Kürbis, Granatapfel und Ziegenkäse

      1. Ofen auf 200° vorheizen.
      2. Kürbisstücke in einer Schüssel mit Öl, Salz und Pfeffer anmachen und locker auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Etwa 30 min backen, bis sie bissfest und leicht gebräunt sind. Aus dem Ofen nehmen und ganz abkühlen lassen.
      3. Dressing-Zutaten in ein Gefäß mit Deckel geben und gut durchschütteln (z. B. ein ausgewaschenes Marmeladenglas o. ä.), bis das Dressing eine cremige Konsistenz hat.
      4. Salat waschen und zu gleichen Teilen auf den Tellern verteilen. Den gebackenen Kürbis gerecht auf die Personen aufteilen und auf das Salatbett geben. Granatapfelkerne und Kürbiskerne darüber verteilen und den Ziegenfrischkäse on top bröseln. Zum Schluss das Dressing über den Salat geben und genießen.
      • Kalorien (kcal)300
      • Eiweiß9g
      • Kohlenhydrate23g
      • Fett21g
      Steak-Salat mit Zucchini-Talern
      40 / 51 | Steak-Salat mit Zucchini-Talern

      Rezept: Steak-Salat mit Zucchini-Talern

      Dieser Salat verspricht mehr Muskeln und weniger Wampe. Wir zeigen, was Sie dafür brauchen und wie er ruck-zuck gelingt

      Zutaten für2 Portion(en)

      • 500 g Römersalat
      • 2 mittelgroße(s) Tomate(n)
      • 2 EL Parmesan
      • 2 TL Gorgonzola
      • 1 Zehe Knoblauch (gehackt)
      • 300 g Rindfleisch (Steaks á 150 g)
      • 2 mittelgroße(s) Zucchini (gelb und grün)
      • 1/2 mittelgroße(s) rote Zwiebeln

      Für die Vinaigrette:

      • 3 EL Olivenöl
      • 2 EL Balsamico
      • 1 TL Dijon-Senf
      • Salz
      • Pfeffer

      Zubereitung Steak-Salat mit Zucchini-Talern

      1. Salat waschen: Mit Kaltwasser abspülen, damit er schön knackig bleibt. Wichtig: erst nach dem Waschen schneiden, sonst werden die Vitamine ausgeschwemmt. Dann in der Salatschleuder rotieren lassen, damit später das Dressing nicht unnötig verwässert wird.
      2. Zucchini schneiden: Beide Enden entfernen (schmecken bitter) und in 2 Zentimeter dicke Scheiben schnippeln.
      3. Vinaigrette anrühren (aus den Vinaigrette-Zutaten)
      4. Je nach persönlicher Vorliebe und Fleischdicke das Steak braten: medium, blutig, ganz durch. Währenddessen Tomaten achteln, Zwiebel in Ringe schneiden, Knobi hacken, Gorgonzola in Stückchen zerbröseln. Salat, Knoblauch, Zwiebel, Tomaten miteinander vermengen.
      5. Fleisch aus der Pfanne holen, mit Alu-Folie abdecken, damit die Hitze ins Innere dringt – so bleibt das Steak saftig.
      6. Pfanne mit Öl erhitzen, bis es raucht. Zucchinischeiben dazu, aber nur so viele, dass der Boden gerade bedeckt ist. 2 bis 3 Minuten anbraten. Dieselbe Menge noch einmal hinzugeben, dann alles in der Pfanne lassen, bis die Zucchinischeibchen kross sind. Der Trick dabei ist, nicht zu viel Zucchini auf einmal zu nehmen, sonst entsteht in der Pfanne zu viel Wasser.
      7. Während so das Gemüse vor sich hinbrutzelt, die Vinaigrette unter den Salat mischen.
      8. Dann das Steak in mundgerechte, dünne Scheiben schneiden. Nicht vergessen: Messer im 45 Grad Winkel ansetzen und gegen die Faser schneiden! Mit dieser Technik wird selbst zähes Fleisch zarter. Rindfleischstreifen auf dem Salat anrichten und mit den Gorgonzola-Bröckchen bestreuen.
      9. Das Ganze mit Salz und Pfeffer aus der Mühle bestreuen. Parmesankäse frisch darüber abreiben. Verwenden Sie dafür auf jeden Fall die feine Reibe: Der typische Geschmack kann sich so noch mehr entfalten, und der Käse verteilt sich besser auf dem warmen Gemüse.
      Rotbarschfilets mit Kerbelsauce auf Gurkensalat
      41 / 51 | Rotbarschfilets mit Kerbelsauce auf Gurkensalat

      Rezept: Rotbarschfilets mit Kerbelsauce auf Gurkensalat

      Fisch sollte regelmäßig auf Ihrem Teller landen – und zwar nicht in Form von Fischstäbchen oder einem Schlemmerfilet. Probieren Sie doch mal dieses leckere Rezept von “Deutsche See Fischmanufaktur” – lecker als leichtes Gericht am Karfreitag

      Zutaten für2 Portion(en)

      • 350 g Rotbarschfilet(s)
      • 200 g Salatgurke(n)
      • 1 mittelgroße(s) rote Zwiebeln
      • 1/2 Bund Kerbel
      • 2 EL Weinessig
      • 3 TL Olivenöl
      • Salz
      • Pfeffer
      • 1 Prise Zucker
      • 1 EL Butter
      • 1 EL Mehl
      • 150 ml Gemüsebrühe
      • 100 ml Milch

      Zubereitung Rotbarschfilets mit Kerbelsauce auf Gurkensalat

      1. Die Gurken in feine Scheiben schneiden, die Zwiebel in Ringe und den Kerbel fein hacken.
      2. Für das Salatdressing Essig mit 2 EL Wasser, 2 TL Öl, Salz, Pfeffer und Zucker nach Geschmack verquirlen. Dann mischen Sie die Gurkenscheiben und ungefähr ¾ der Zwiebel darunter und lassen den Salat mindestens eine halbe Stunde ruhen.
      3. Während der Salat durchzieht, pfeffern und salzen Sie den Rotbarsch beidseitig. Erhitzen Sie das restliche Öl in einer Pfanne und braten Sie das Filet darin von beiden Seiten je 3-4 Minuten bei mittlerer Hitze goldbraun. Beim Wenden den Rest der Zwiebel dazugeben und mitbraten.
      4. Für die Kerbelsauce die Butter in einem Topf zerlassen, das Mehl darin anschwitzen und mit der Brühe und der Milch ablöschen. Unter Rühren 1-2 Minuten köcheln lassen. Kräftig mit Salz, Pfeffer und etwas Zucker abschmecken und den Kerbel unterrühren.
      5. Den Gurkensalat noch mal abschmecken und zum Fisch mit der Sauce servieren.
      • Dazu passen Salzkartoffeln sehr gut.
      Steak-Streifen auf Rucola-Bett
      42 / 51 | Steak-Streifen auf Rucola-Bett

      Rezept: Steak-Streifen auf Rucola-Bett

      Heute hauen wir auf die Rauke: Unter dem italienischen Namen Rucola feiert der Salat-Klassiker ein Comeback. Rauke ist außerordentlich reich an Magnesium, das im Körper an zahlreichen Enzymreaktionen beteiligt ist. Das Mineral sorgt für die Regeneration der Körperzellen. Rucola enthält auch große Mengen aller Spurenelemente

      Zutaten für2 Portion(en)

      • 500 g Kirschtomate(n)
      • 500 g Rucola
      • 2 Zehen Knoblauch
      • 1 EL Olivenöl
      • 350 g Rinderhüftsteak
      • 1 Prise Salz
      • 1 Prise Pfeffer
      • 2 EL Balsamico

      Zubereitung Steak-Streifen auf Rucola-Bett

      1. Die Kirschtomaten waschen und beiseitestellen.
      2. Rucola von groben Stielen befreien und zunächst gründlich waschen (Rucola ist meistens sandig, deswegen sind 2 bis 3 Waschgänge nötig). Anschließend trocken schleudern.
      3. Den Knoblauch schälen, fein hacken und fürs Erste beiseitestellen.
      4. Eine Pfanne aus Gusseisen oder Edelstahl auf mittlere Hitze erwärmen und Öl hineingeben. Rindfleisch mit Pfeffer und Salz würzen und in die heiße Pfanne legen.
      5. Fleisch von beiden Seiten etwa 3 bis 4 Minuten braten, bis es an der Ober-fläche bräunt und dunkle Stellen bekommt. Das Steak sollte halb durchgebraten (innen noch rosa) sein. Machen Sie die Druckprobe, um den Garzustand zu prüfen: Dazu müssen sich Daumen und Mittelfinger einer Hand leicht berühren, dann mit dem Daumen der anderen Hand auf den Ballen unterhalb des Daumens drücken. Fühlt sich das Steak so schön fest an? Dann ist es perfekt gebraten.
      6. Das Steak auf ein Brett legen und dort kurz ruhen lassen. Die Hitze unter der Pfanne reduzieren. Dann die Kirschtomaten zusammen mit dem Knoblauch in die Pfanne geben und beides 1 bis 2 Minuten braten, bis der Knoblauch leicht braun wird. Balsamico hinzugeben, alles weitere 2 Minuten braten, bis die Haut der Tomaten zu platzen beginnt. Die Bratpfanne vom Herd nehmen, Tomaten nach Geschmack mit Salz und Pfeffer würzen.
      7. Rucola auf zwei Tellern verteilen. Das Steak quer zur Faser dünn aufschneiden, auf dem Salat verteilen und mit Knoblauch-Tomaten und Bratensaft begießen. Lecker!
      • Paleo-Variante: OHNE Balsamico!
      • Kalorien (kcal)438
      • Eiweiß48g
      • Kohlenhydrate16g
      • Fett19g
      Scharfe Garnelen mit Oregano
      43 / 51 | Scharfe Garnelen mit Oregano

      Rezept: Scharfe Garnelen mit Oregano

      Oregano von den Zweigen zupfen, Chilischote ent­kernen und hacken, Knoblauch schälen und pressen, die Schale der Limette abreiben. Alles zusammen in einer großen Schüssel mit dem Olivenöl zu einer Paste vermischen, mit Salz und Pfeffer abschmecken. Garnelen dazugeben und alles gut durchmischen. Mit Folie abdecken und im Kühlschrank 10 bis 30 Minuten ziehen lassen. Grillrost mit Alufolie auskleiden (mit der glän­zenden Seite nach oben) und leicht mit raffiniertem Pflanzenöl einfetten. Die Garnelen etwa 3 Minuten von jeder Seite grillen, bis sie gar sind. Tipp: „Sind die Garnelen sehr klein, sodass sie leicht durch den Rost fallen können, hilft ein Holzspieß: 30 Minuten lang wässern, dann die Garnelen im Abstand von 1 Zentimeter draufstecken, bevor sie auf den Grill kommen.“ Küchenchef Boris Kasprik  

      Zutaten für2 Portion(en)

      • 1/2 Bund Oregano
      • 1 Schote Rote Chili
      • 2 Zehen Knoblauch
      • 1 mittelgroße(s) Limette(n) (Bio)
      • 2 TL Olivenöl
      • 1 Prise Salz
      • 1 Prise Pfeffer
      • 1 kg Garnelen (mit Schwanz, küchenfertig)
      • Pflanzenöl (raffiniert)

      Zubereitung Scharfe Garnelen mit Oregano

      1. Oregano von den Zweigen zupfen, Chilischote ent­kernen und hacken, Knoblauch schälen und pressen, die Schale der Limette abreiben. Alles zusammen in einer großen Schüssel mit dem Olivenöl zu einer Paste vermischen, mit Salz und Pfeffer abschmecken.
      2. Garnelen dazugeben und alles gut durchmischen. Mit Folie abdecken und im Kühlschrank 10 bis 30 Minuten ziehen lassen.
      3. Grillrost mit Alufolie auskleiden (mit der glän­zenden Seite nach oben) und leicht mit raffiniertem Pflanzenöl einfetten. Die Garnelen etwa 3 Minuten von jeder Seite grillen, bis sie gar sind.
      • Tipp: „Sind die Garnelen sehr klein, sodass sie leicht durch den Rost fallen können, hilft ein Holzspieß: 30 Minuten lang wässern, dann die Garnelen im Abstand von 1 Zentimeter draufstecken, bevor sie auf den Grill kommen.“ Küchenchef Boris Kasprik

       

      • Kalorien (kcal)372
      • Eiweiß60g
      • Kohlenhydrate2g
      • Fett12g
      Paleo-Pizza mit Blumenkohlboden
      44 / 51 | Paleo-Pizza

      Rezept: Paleo-Pizza

      Eine Pizza für Paleo-Anhänger? Gibt’s nicht? Gibt’s wohl! Dank Nico Richter und seinem Buch Paleo power for life, welches dieses wunderbare Rezept für eine leckere Pizza mit außergewöhnlichem Boden enthält

      Zutaten für4 Portion(en)

        Für den Boden:

        • 1 Kopf Blumenkohl (ohne Strunk)
        • 5 mittelgroße(s) Ei(er)
        • 5 EL Kokosmehl
        • 1 TL Oregano
        • Salz
        • 2 EL Olivenöl
        • 3 EL Mandeln (gemahlen)
        • 250 ml Passierte Tomaten
        • 2 TL Oregano
        • 1 TL Thymian
        • Salz
        • Pfeffer
        • 1 Bund Rucola
        • 8 getrocknete Tomaten
        • 100 g Parmaschinken
        • 1 Handvoll Pinienkerne

        Zubereitung Paleo-Pizza

        1. Den Ofen auf 200° C vorheizen.
        2. Für den Boden den Blumenkohl waschen, Blätter und Strunk entfernen. Die Röschen gut abtrocknen, in große Stücke schneiden und in einer Küchenmaschine auf »Reiskorn-Größe« zerkleinern. Das Backblech mit Backpapier auslegen und die Blumenkohl-Masse darauf verteilen. Für ca. 10 Minuten zum Trocknen in den Ofen geben.
        3. Den Blumenkohl kurz abkühlen lassen und zusammen mit den Eiern, dem Kokosmehl, den gemahlenen Mandeln, 1 TL Oregano und Salz in einer Schüssel gut vermengen. Das Backpapier mit 1 EL Olivenöl bestreichen. Die Blumenkohl-Masse darauf wieder gleichmäßig verteilen. Je dünner der Boden, desto knuspriger! Anschließend den Rand mit dem restlichen Olivenöl bestreichen und den Blumenkohl-Boden etwa 20 Minuten im Ofen backen, bis er leicht gebräunt ist.
        4. Für den Belag die passierten Tomaten mit Oregano, Thymian, Salz und Pfeffer vermischen. Die Tomaten-Sauce auf dem Pizzaboden gleichmäßig verteilen. Wer die Pizza variieren möchte und dabei Zutaten verwendet, die erhitzt werden müssen, sollte diese etzt dazugeben. Die Pizza wieder in den Ofen schieben und weitere 3-5 Minuten backen. Anschließend herausnehmen und zum Servieren mit dem Rucola, getrockneten Tomaten, Schinken und Pinienkernen belegen.

        Leckeres Rezept aus dem Buch “Paleo power for life” von Nico Richter, aus dem Christian Verlag, um 30 Euro.

        Cobb-Salat
        45 / 51 | Cobb-Salat mit Ei, Bacon und Hähnchen

        Rezept: Cobb-Salat mit Ei, Bacon und Hähnchen

        Neben dem Caesar Salad erfreut sich auch der Cobb-Salat in den USA großer Beliebtheit. Wer mag kann die Zutatenliste auch noch um Oliven, Paprika oder Frühlingszwiebeln ergänzen

        Zutaten für2 Portion(en)

          Für den Salat:

          • 4 Scheiben Bacon
          • 250 g Hähnchenbrust (Filets)
          • 1 EL Olivenöl
          • 1/2 mittelgroße(s) rote Zwiebel
          • 2 mittelgroße(s) Tomate(n)
          • 1/2 mittelgroße(s) Avocado(s)
          • 2 mittelgroße(s) Ei(er) (hart gekocht)
          • 100 g Kopfsalat
          • 50 g Blauschimmelkäse

          Für das Dressing:

          • 2 EL Olivenöl
          • 1 EL Essig (Sherry-Essig)
          • 1 TL Dijon-Senf

          Zubereitung Cobb-Salat mit Ei, Bacon und Hähnchen

          1. Bacon und 2 (in etwa fingerdicke Scheiben geschnittene) Hähnchenbrustfilets in Öl anbraten.
          2.  Zwiebel klein schneiden, ebenso Tomate, Avocado, Salat und das hart gekochtes Ei.
          3. Das Hähnchenfleisch mit dem Gemüse, dem Ei und Kopfsalat anrichten, Blauschimmelkäse darüber krümeln.
          4. Für das Dressing: Olivenöl, Essig (wenn möglich: Sherry-Essig) und Dijon-Senf verrühren, über den Salat geben, anrichten
          Erbsen-Lachs-Omelette mit Tomaten & Feldsalat
          46 / 51 | Erbsen-Lachs-Omelette mit Tomaten & Feldsalat

          Rezept: Erbsen-Lachs-Omelette mit Tomaten & Feldsalat

          Schnell, lecker und super günstig: Ein Omelette lässt sich spielend leicht zubereiten und lässt sich – je nach dem was der Kühlschrank noch so hergibt – variieren. Hier ein Beispiel

          Zutaten für1 Portion(en)

          • 200 g Cocktailtomate(n)
          • 2 mittelgroße(s) Ei(er)
          • 50 g Räucherlachs
          • 100 g Feldsalat
          • 1 TL Butter
          • 100 g Erbsen (tiefgekühlt oder Dose)
          • 2 EL Olivenöl
          • 1 EL Balsamico
          • 1 TL Senf
          • 1 TL Honig
          • Salz
          • Pfeffer
          • 1 EL Mineralwasser

          Zubereitung Erbsen-Lachs-Omelette mit Tomaten & Feldsalat

          1. Die Eier mit Mineralwasser sowie Salz und Pfeffer verquirlen.
          2. Die Butter in der Pfanne erhitzen. Erbsen hineingeben und kurz schwenken. Dann die Erbsen mit der Eimischung übergießen und stocken lassen.
          3. Das Omelette zum Wenden auf einen bereitgestellten flachen Teller stürzen, anschließend wieder in die Pfanne gleiten lassen und fertig ausbacken.
          4. 1 EL Olivenöl in einer zweiten Pfanne erhitzen. Die Cocktailtomaten halbieren und 5 Minuten darin braten. Zum Schlusss mit Salz und Pfeffer würzen.
          5. Um das Dressing zuzubereiten, mischen Sie Essig, Senf und Honig sowie 1 EL Olivenöl, ein bisschen Salz und 1 EL Leitungswasser miteinander.
          6. Räucherlachs in Streifen schneiden. Die Hälfte des Erbsen-Omelettes mit Lachs und  Tomaten belegen, mit der anderen Hälfte zuklappen. Dressing über den geputzten Feldsalat träufeln. Mit Omelette servieren.
          Griechische Gemüsefrittata
          47 / 51 | Griechische Gemüsefrittata

          Rezept: Griechische Gemüsefrittata

          Eine Gemüsefrittata ist das ideale Frühstück. Dieses Omelette steckt voller Eiweiß – das macht satt und kurbelt die Fettverbrennung an

          Zutaten für4 Portion(en)

          • 450 g Spinat (TK)
          • 8 mittelgroße(s) Ei(er)
          • 75 ml Milch (fettarm)
          • 125 g Ziegenkäse
          • 2 EL Pinienkerne
          • Salz
          • Pfeffer

          Zubereitung Griechische Gemüsefrittata

          1. Spinat auftauen und leicht ausdrücken. Backofen auf 190 Grad vorheizen und eine ofenfeste Form einfetten.
          2. Eier mit der Milch verquirlen. Ziegenkäse zerkrümeln und mit Pinienkernen, Spinat, Salz und Pfeffer dazugeben.
          3. 25 Minuten in der Form backen, bis das Ei stockt. Dann in 4 Portionen teilen.
          • Kalorien (kcal)338
          • Eiweiß27g
          • Kohlenhydrate3g
          • Fett25g
          Ei auf Spargel
          48 / 51 | Ei auf Spargel

          Rezept: Ei auf Spargel

          Kosten Sie die Spargelsaison aus – in vollen Zügen! Spargel besteht zu etwa 93 Prozent aus Wasser und hat daher nur 18 Kalorien pro 100 Gramm. Der grüne Stängel enthält zudem mehr Vitamin C und Carotine als sein bleicher Artgenosse

          Zutaten für1 Portion(en)

          • 1 mittelgroße(s) Ei(er)
          • 200 g Grüner Spargel (frisch)
          • Schwarzer Pfeffer

          Zubereitung Ei auf Spargel

          1. Ei wachsweich kochen.
          2. Grünen Spargel 5 Minuten im Sieb über Wasserdampf dünsten.
          3. Ei pellen, halbieren und auf dem Spargel drapieren. Mit 1 Prise grobem schwarzem Pfeffer reichen.
          • Lecker dazu: Knackige Croutons und ein kleiner Salat
          • Kalorien (kcal)160
          Cobb-Salat
          49 / 51 | Cobb-Salat mit Ei, Bacon und Hähnchen

          Rezept: Cobb-Salat mit Ei, Bacon und Hähnchen

          Neben dem Caesar Salad erfreut sich auch der Cobb-Salat in den USA großer Beliebtheit. Wer mag kann die Zutatenliste auch noch um Oliven, Paprika oder Frühlingszwiebeln ergänzen

          Zutaten für2 Portion(en)

            Für den Salat:

            • 4 Scheiben Bacon
            • 250 g Hähnchenbrust (Filets)
            • 1 EL Olivenöl
            • 1/2 mittelgroße(s) rote Zwiebel
            • 2 mittelgroße(s) Tomate(n)
            • 1/2 mittelgroße(s) Avocado(s)
            • 2 mittelgroße(s) Ei(er) (hart gekocht)
            • 100 g Kopfsalat
            • 50 g Blauschimmelkäse

            Für das Dressing:

            • 2 EL Olivenöl
            • 1 EL Essig (Sherry-Essig)
            • 1 TL Dijon-Senf

            Zubereitung Cobb-Salat mit Ei, Bacon und Hähnchen

            1. Bacon und 2 (in etwa fingerdicke Scheiben geschnittene) Hähnchenbrustfilets in Öl anbraten.
            2.  Zwiebel klein schneiden, ebenso Tomate, Avocado, Salat und das hart gekochtes Ei.
            3. Das Hähnchenfleisch mit dem Gemüse, dem Ei und Kopfsalat anrichten, Blauschimmelkäse darüber krümeln.
            4. Für das Dressing: Olivenöl, Essig (wenn möglich: Sherry-Essig) und Dijon-Senf verrühren, über den Salat geben, anrichten
            Tandoori
            50 / 51 | Tandoori-Joghurt-Hähnchen

            Rezept: Tandoori-Joghurt-Hähnchen

            Tandoorihühnchen ist der Inbegriff der indischen Küche. Aber das kriegen Sie auch an Ihrem eigenen Herd hin – garantiert

            Zutaten für2 Portion(en)

              Für das Hühnchen:

              • 1 mittelgroße(s) Ganzes Hähnchen (1,5 kg)
              • 2 EL Zitronensaft
              • 1 EL Knoblauch-Ingwer-Paste
              • 1 TL Chilipulver
              • 1 TL Salz

              Für den Jogurt:

              • 250 g Naturjogurt
              • 1 TL Garam Masala
              • 100 ml Rapsöl
              • 1/2 TL Zimt
              • 1/2 TL Chilipulver

              Zubereitung Tandoori-Joghurt-Hähnchen

              1. Für das Hühnchen: Beine des Huhns abtrennen, Brust und Flügel zusammenlassen. In jedes Stück 4 tiefe Schnitte machen.
              2. Restzutaten mischen, über die Hähnchenteile geben und beiseitestellen, damit es durchziehen kann.
              3. Ofen auf 180 Grad vorheizen.
              4. Für den Jogurt: Alles verrühren und das Fleisch damit bestreichen.
              5. Erst rund 7 Minuten in der Pfanne braten, dann für 15 Minuten in einer Form mit hohem Rand in den Backofen schieben. Kurz herausziehen, mit dem gebildeten Bratensaft begießen und noch einmal 10 Minuten in den Ofen.
              • Kalorien (kcal)909
              • Eiweiß79g
              • Kohlenhydrate6g
              • Fett63g
              51 / 51 | Besonders abends gilt für die Low Carb Diät: Greifen Sie zu Eiweiß-Bomben, z.B. zu Fisch oder Fleisch mit Gemüse

              So sieht das perfekte Low Carb-Abendessen aus

              Bei der Zusammenstellung Ihres Low Carb-Abendesses gilt: Achten Sie auf Ihre Kohlenhydratzufuhr! Idealerweise beträgt diese weniger als 20 Gramm pro Portion – das ist nicht viel, daher ist es nicht immer leicht, ein passendes Low Carb-Rezept für die letzte Mahlzeit des Tages zu finden. Doch durch die geringe Menge an Kohlenhydrate reduziert sich die Insulin-Ausschüttung Ihres Körpers, gleichzeitig wird die Produktion des Wachstumshormons HGH („Human Growth Hormon“) angeregt. Die Folge: Die nächtliche Fettverbrennung läuft auf Hochtouren, der Körper widmet sich dem Muskelwachstum und Regenerationsprozessen. Voraussetzung ist aber, dass Sie die Finger vom klassischen Abendbrot lassen und stattdessen zu wahren Eiweiß-Bomben greifen. Tauschen Sie also Pasta gegen Pute, Reis gegen Rind oder Kartoffeln gegen Fisch. Auch andere eiweißreiche Lebensmittel wie Garnelen, Eier, Käse, Tofu, Lachs, Thunfisch, Hack oder Geflügel sind eine super Basis für Ihr Low Carb Abendessen. Dazu servieren Sie eine ordentliche Portion Gemüse oder Salat – so stimmt die Menge und das Sättigungsgefühl stellt sich durch das Volumen schneller ein.

              Gesunde Fette sind beim Low Carb-Abendessen erlaubt

              Ebenfalls erlaubt sind (in Maßen) fettreiche Lebensmittel wie Nüsse oder Avocado. Auch Milchprodukte können Abwechslung in Ihren Speiseplan bringen, bereiten Sie sich beispielsweise einen leckeren Dip aus Magerquark, Kräutern und Gewürzen zu. Salate, Suppen, Gemüse mit Fleisch oder Fisch, Omelette, Tofu – die Auswahl an leckeren Low Carb- Abendessen ist breit. Und wenn Sie partout nicht auf Ihr Abendbrot verzichten wollen: Wie wäre es, wenn Sie statt Brot zu einem großen Salatblatt greifen und sich daraus einen Wrap wickeln? Oder Sie schneiden Auberginen in längliche Scheiben, braten Sie an und belegen Sie wie ein Brot?

              Viele weitere sättigende und leckere Rezepte für das ideale Low Carb Abendessen finden Sie in der nachfolgenden Rezeptgalerie (Rechts-Klick oben in der Mediashow).

               

              Lust auf noch mehr leckere Low Carb-Rezepte? 

              Low Carb-Rezepte fürs Frühstück
              >Rezepte für das Low Carb-Mittagsessen
              Rezepte für Low Carb-Salate
              > Rezepte für Low Carb-Desserts und Kuchen
              Vegetarische Low Carb-Rezepte


              Sie wollen die wichtigsten Grundlagen erfahren: Hier gibt es alle Informationen zur Low Carb Diät 

              Seite 7 von 11
              Anzeige
              Sponsored SectionAnzeige