Box-Basics: Richtig Boxen – die wichtigsten Schläge

Richtig Boxen – die wichtigsten Schläge
Ab jetzt können Sie am Boxring endlich mitreden

Ob am Ring oder vor der Glotze: So erkennen Sie, welche Schläge zwischen den Augen landen

Wer bei den großen Box-Events im Herbst mitreden will, muss die einzelnen Schläge unterscheiden können. Wir erklären Ihnen, wie man die Gerade richtig ins Ziel bringt, was ein Seitwärtshaken anrichten kann und wie man den Gegner mit einem Aufwärtshaken auf die Matte schickt.

1. Die Gerade
Die Gerade ist der Direktstoß mit der Schlaghand (bei den meisten Boxern die rechte). Becken, Schulter und Arm werden dabei immer zum Gegner gedreht, während die Faust auf dem kürzesten Wege ins Schwarze trifft. Eine Gerade kann mit unterschiedlicher Beinarbeit kombiniert werden (Beschreibung jeweils für die rechte Gerade):

2. Diagonalgang
Linkes Bein leicht nach vorn, das rechte ein wenig nach außen stellen. Hüfte und Schulter werden gegeneinander verdreht. Das Gewicht ruht beim Schlagen auf dem vorderen Bein.

3. Passgang
Parallel zum Stoß mit der rechten Hand wird auch der rechte Fuß nach vorn gesetzt. Er sollte allerdings bereits stehen, bevor der Schlag den Gegner umhaut.

4. Seitwärtshaken
Für den Haken muss die Entfernung zum Gegner auf eine halbe Armlänge ("Halbdistanz") verkürzt werden. Beim Haken beschreibt die Schlaghand eine Kreisbewegung.

5. Seithaken zum Kopf
Linker Fuß vor, rechte Schulter ruckartig ebenfalls nach vorn ziehen und dabei den Arm anheben (es entsteht ein rechter Winkel zwischen Oberarm und Körper beziehungsweise Unterarm). Wichtig beim Zuschlagen: Das Gewicht wird nach vorn verlagert.

6. Linker Seithaken
Zur Überraschung ein Schlag von der anderen Seite: Linker Fuß vor, dabei Becken und Schulter drehen. Der linke Arm wird angehoben und schlägt auf einer Halbkreisbahn zu.

7. Aufwärtshaken
Die umstürzlerische Kraft dieses Stoßes kommt nicht nur aus den Armmuckies, sondern aus einer Drehbewegung des gesamten Oberkörpers. Beim Schlag streckt sich der Boxer.

8. Rechter Haken
Die Schlaghand senkt sich (Handrücken nach unten), bis zwischen Ober- und Unterarm ein rechter Winkel entsteht. Dann zieht der Boxer die rechte Schulter zurück. Während des Schlags wird die Hand hochgerissen, Schulter und Hüfte nach vorn gezogen. Das linke Bein macht einen Schritt nach vorn.

Sponsored SectionAnzeige