Anzeige

Invictus Award Season 2: Roberto gewinnt Invictus Award 2014

Der Italiener Roberto Cristofoli gewinnt den Invictus Award 2014
Invictus-Model Nick Youngquest (links) gratuliert Roberto zum Sieg des Invictus Awards Season 2

Die Online-Nutzer haben entschieden: Der Italiener Roberto Cristofoli gewinnt den Invictus Award Season 2

Der Award der Unbesiegbaren, der Invictus Award des Mode- und Parfüm-Schöpfers Paco Rabanne, geht in diesem Jahr an den Italiener Roberto Cristofoli. Während einer Gala mit über 100 internationalen Gästen kürte Paco Rabanne am 16. Oktober 2014 im feierlichen Rahmen den Gewinner des Invictus Awards in Paris. Der 24-jährige BMX-Fahrer konnte die meisten Internet-User für sich begeistern und entschied das Online-Voting für sich. Roberto erhielt neben der begehrten Invictus-Trophäe auch das Preisgeld von 50.000 Euro für sein soziales Herzensprojekt. Mit dem Gewinn will er mehr Italiener für seinen Sport begeistern und eine BMX-Strecke renovieren.

Beim Invictus Award treten 7 Atlethen aus 7 Ländern in verschiedenen Disziplinen gegeneinander an. Das Besondere: Der Gewinner wird ausschließlich online bestimmt. Jeder User konnte mitentscheiden, wer von den 7 Kandidaten über alle Challenges die beste Figur macht. In aufwändigen Reportagen und Videoclips werden die Sportler dabei begleitet, wie sie unterschiedlichste Disziplinen bis hin zu so exotischen Sportarten wie Ziplining und Flyboarding meistern. Der Award der Unbesiegbaren ist benannt nach dem männlich-markanten Duft im auffälligen Pokal-Flakon.

Paco Rabanne
Roberto will mit seinem Gewinn mehr Italiener für den BMX-Sport begeistern

Die diesjährigen Kandidaten waren: Boxer Ryan Pickard aus England, Stabhochspringer Didac Salas Planas aus Spanien, Crossfitter Lukas Haensch aus Deutschland, BMX-Fahrer Roberto Cristofoli aus Italien, Polospieler Ignacio Mazzochi aus Argentinien, Läufer Themba Madima aus Südafrika und Triathlet Pierre Dorez aus Frankreich.

Seite 2 von 4