Rotwein servieren: Rotwein einen Tag früher öffen?

Frage: Ich habe gehört, dass man alten Rotwein schon einen Tag vor dem Servieren öffnen und lüften soll. Was ist dran an dem Tipp?
B. Albertsen, Bad Segeberg
Wein schützt vor Sonnenbrand
Öffnen Sie den Rotwein drei bis vier Stunden vor dem Servieren

Unsere Antwort:

"Ein schwerer, alkoholreicher Rotwein kann durch eine Oxydation (Kontakt mit dem Sauerstoff in der Luft) an Aroma gewinnen", erklärt Günter Neitzer, Wein-Experte und Buchautor (Die perfekte Weinprobe, "Das deutsche Weinarchiv").

Am besten, so Neitzer, entkorken Sie die Flasche erst drei bis vier Stunden vor dem Servieren. Dann "entwickelt" sich der Wein langsam bei Zimmertemperatur.

Gerade die "schweren" Rotweine weisen häufig ein Depot an Trübstoffen im Flaschenhals auf. Man transportiert und öffnet deshalb den Wein in Schräglage und dekantiert die Flasche vor dem Genuss.

Das Depot entsteht durch eine Verbindung der roten Farbstoffe des Weines mit den bei der Weinbereitung entstehenden Gerbstoffen. Zum Dekantieren gießen Sie den Wein so vorsichtig aus, dass das Depot in der Flasche verbleibt. Den Verlust einer geringen Menge muss man angesichts der Qualitätssteigerung des dekantierten Weines akzeptieren. Dies gilt für Rotweine, bei älteren Weißweinen kann ein vorzeitiges Öffnen zu unangenehmen Geschmacksveränderungen führen.

Anzeige
Sponsored SectionAnzeige