Rücken, Schultern, Arme: Rudern auf dem Swissball

Rudern auf dem Swissball Videoanleitung
Rudern auf dem Swissball Videoanleitung

Beanspruchte Muskeln: breiter Rückenmuskel (Latissimus dorsi), mittlerer und hinterer Deltamuskel, großer Rundmuskel (Teres major), Untergrätenmuskel, Bizeps

Durchführung Rudern auf dem Swissball:
Sie sitzen aufrecht auf einem Swissball vor einem Kabelturm. Mit gestreckten Armen das Zugseil greifen. Schulterblätter langsam zusammenpressen und dabei die Griffe seitlich bis zum Brustkorb ziehen. Kurz halten, dann zurück in die Startposition.

Wichtig bei Rudern auf dem Swissball:
Nie zu weit nach vorn oder hinten lehnen. Halten Sie den Rücken gerade: Die zu trainierenden Muskeln werden maximal belastet.

Geeignet für: Anfänger, Fortgeschrittene, Profis

Benötigte Geräte: Swissball, Kabelzug

Zurück zum Workout-Lexikon

Rudern auf dem Swissball Schritt 2
2 / 3 | Rudern auf dem Swissball Schritt 2

Durchführung Rudern auf dem Swissball:
Sie sitzen aufrecht auf einem Swissball vor einem Kabelturm. Mit gestreckten Armen das Zugseil greifen. Schulterblätter langsam zusammenpressen und dabei die Griffe seitlich bis zum Brustkorb ziehen. Kurz halten, dann zurück in die Startposition.

Wichtig bei Rudern auf dem Swissball:
Nie zu weit nach vorn oder hinten lehnen. Halten Sie den Rücken gerade: Die zu trainierenden Muskeln werden maximal belastet.

Geeignet für: Anfänger, Fortgeschrittene, Profis

Benötigte Geräte: Swissball, Kabelzug

Zurück zum Workout-Lexikon

Rudern auf dem Swissball Schritt 1
3 / 3 | Rudern auf dem Swissball Schritt 1

Durchführung Rudern auf dem Swissball:
Sie sitzen aufrecht auf einem Swissball vor einem Kabelturm. Mit gestreckten Armen das Zugseil greifen. Schulterblätter langsam zusammenpressen und dabei die Griffe seitlich bis zum Brustkorb ziehen. Kurz halten, dann zurück in die Startposition.

Wichtig bei Rudern auf dem Swissball:
Nie zu weit nach vorn oder hinten lehnen. Halten Sie den Rücken gerade: Die zu trainierenden Muskeln werden maximal belastet.

Geeignet für: Anfänger, Fortgeschrittene, Profis

Benötigte Geräte: Swissball, Kabelzug

Zurück zum Workout-Lexikon

 
Anzeige
Sponsored SectionAnzeige