Rücken, Schultern: Rudern vorgebeugt mit Kurzhanteln

Rudern vorgebeugt mit Kurzhanteln Schritt 1
1 / 3 | Rudern vorgebeugt mit Kurzhanteln Schritt 1

Beanspruchte Muskeln: breiter Rückenmuskel (Latissimus dorsi), Kapuzenmuskel (Trapezius), Rückenstrecker, hinterer Deltamuskel

Durchführung Rudern vorgebeugt mit Kurzhanteln:
Greifen Sie sich Kurzhanteln und beugen Sie sich mit gestrecktem Oberkörper nach vorne. Dabei die Beine ganz leicht anwinkeln, der Rücken bleibt gerade. Wenn sich die Kurzhanteln direkt unter den Schultern befinden, ziehen Sie die Gewichte langsam nach oben, so weit es geht. In dieser Position die Schulterblätter zusammenziehen. Die Endkontraktion für 2 Sekunden halten, dann die Gewichte senken.

Wichtig bei Rudern vorgebeugt mit Kurzhanteln:
Schwingen Sie während der Übung nicht mit dem Oberkörper, sondern halten Sie den Rücken möglichst gerade. Halten Sie die Knie während der Bewegung immer gebeugt, um den unteren Rückenbereich zu entlasten. Ziehen Sie die Ellenbogen während der Aufwärtsbewegung möglichst weit nach hinten und drücken Sie die Schulterblätter zusammen, um höchstmögliche Spannung in der Rückenmuskulatur zu erzeugen.

Geeignet für: Fortgeschrittene, Profis

Benötigte Geräte: Kurzhanteln

Zurück zum Workout-Lexikon

Rudern vorgebeugt mit Kurzhanteln Schritt 2
2 / 3 | Rudern vorgebeugt mit Kurzhanteln Schritt 2

Durchführung Rudern vorgebeugt mit Kurzhanteln:
Greifen Sie sich Kurzhanteln und beugen Sie sich mit gestrecktem Oberkörper nach vorne. Dabei die Beine ganz leicht anwinkeln, der Rücken bleibt gerade. Wenn sich die Kurzhanteln direkt unter den Schultern befinden, ziehen Sie die Gewichte langsam nach oben, so weit es geht. In dieser Position die Schulterblätter zusammenziehen. Die Endkontraktion für 2 Sekunden halten, dann die Gewichte senken.

Wichtig bei Rudern vorgebeugt mit Kurzhanteln:
Schwingen Sie während der Übung nicht mit dem Oberkörper, sondern halten Sie den Rücken möglichst gerade. Halten Sie die Knie während der Bewegung immer gebeugt, um den unteren Rückenbereich zu entlasten. Ziehen Sie die Ellenbogen während der Aufwärtsbewegung möglichst weit nach hinten und drücken Sie die Schulterblätter zusammen, um höchstmögliche Spannung in der Rückenmuskulatur zu erzeugen.

Geeignet für: Fortgeschrittene, Profis

Benötigte Geräte: Kurzhanteln

Zurück zum Workout-Lexikon

Variante: Rudern vorgebeugt mit Kurzhanteln Videoanleitung
Variante: Rudern vorgebeugt mit Kurzhanteln Videoanleitung

Durchführung Rudern vorgebeugt mit Kurzhanteln:
Greifen Sie sich Kurzhanteln und beugen Sie sich mit gestrecktem Oberkörper nach vorne. Dabei die Beine ganz leicht anwinkeln, der Rücken bleibt gerade. Wenn sich die Kurzhanteln direkt unter den Schultern befinden, ziehen Sie die Gewichte langsam nach oben, so weit es geht. In dieser Position die Schulterblätter zusammenziehen. Die Endkontraktion für 2 Sekunden halten, dann die Gewichte senken.

Wichtig bei Rudern vorgebeugt mit Kurzhanteln:
Schwingen Sie während der Übung nicht mit dem Oberkörper, sondern halten Sie den Rücken möglichst gerade. Halten Sie die Knie während der Bewegung immer gebeugt, um den unteren Rückenbereich zu entlasten. Ziehen Sie die Ellenbogen während der Aufwärtsbewegung möglichst weit nach hinten und drücken Sie die Schulterblätter zusammen, um höchstmögliche Spannung in der Rückenmuskulatur zu erzeugen.

Geeignet für: Fortgeschrittene, Profis

Benötigte Geräte: Kurzhanteln

Zurück zum Workout-Lexikon

 
Anzeige
Sponsored SectionAnzeige