Rücken, Schultern: Rudern, vorgebeugtes (Rudern mit T-Hantel)

Rudern, vorgebeugtes (Rudern mit T-Hantel) Videoanleitung
Rudern, vorgebeugtes (Rudern mit T-Hantel) Videoanleitung

Beanspruchte Muskeln: breiter Rückenmuskel (Latissimus dorsi), Kapuzenmuskel (Trapezius), Rückenstrecker, hinterer Deltamuskel

Durchführung Rudern, vorgebeugtes (Rudern mit T-Hantel): Gehen Sie in einen stabilen vorgeneigten Stand. Die Arme sind gerade nach unten gestreckt, der Rücken ist gerade und die Bauchmuskulatur angespannt. Ziehen Sie mit dem Ausatmen das Gewicht nahe am Körper entlang zum oberen Bauch. Lassen Sie anschließend die Hantel ruckfrei zurück in die Startposition.

Wichtig bei Rudern, vorgebeugtes (Rudern mit T-Hantel): Schwingen Sie während der Bewegung nicht mit dem Oberkörper, sondern halten Sie den Rücken stets gerade. Halten Sie die Knie gebeugt, um den unteren Rückenbereich zu entlasten.

Geeignet für: Fortgeschrittene, Profis

Benötigte Geräte: Langhantel

Zurück zum Workout-Lexikon

Rudern, vorgebeugtes (Rudern mit T-Hantel) Schritt 2
2 / 3 | Rudern, vorgebeugtes (Rudern mit T-Hantel) Schritt 2

Durchführung Rudern, vorgebeugtes (Rudern mit T-Hantel): Gehen Sie in einen stabilen vorgeneigten Stand. Die Arme sind gerade nach unten gestreckt, der Rücken ist gerade und die Bauchmuskulatur angespannt. Ziehen Sie mit dem Ausatmen das Gewicht nahe am Körper entlang zum oberen Bauch. Lassen Sie anschließend die Hantel ruckfrei zurück in die Startposition.

Wichtig bei Rudern, vorgebeugtes (Rudern mit T-Hantel): Schwingen Sie während der Bewegung nicht mit dem Oberkörper, sondern halten Sie den Rücken stets gerade. Halten Sie die Knie gebeugt, um den unteren Rückenbereich zu entlasten.

Geeignet für: Fortgeschrittene, Profis

Benötigte Geräte: Langhantel

Zurück zum Workout-Lexikon

Rudern, vorgebeugtes (Rudern mit T-Hantel) Schritt 1
3 / 3 | Rudern, vorgebeugtes (Rudern mit T-Hantel) Schritt 1

Durchführung Rudern, vorgebeugtes (Rudern mit T-Hantel): Gehen Sie in einen stabilen vorgeneigten Stand. Die Arme sind gerade nach unten gestreckt, der Rücken ist gerade und die Bauchmuskulatur angespannt. Ziehen Sie mit dem Ausatmen das Gewicht nahe am Körper entlang zum oberen Bauch. Lassen Sie anschließend die Hantel ruckfrei zurück in die Startposition.

Wichtig bei Rudern, vorgebeugtes (Rudern mit T-Hantel): Schwingen Sie während der Bewegung nicht mit dem Oberkörper, sondern halten Sie den Rücken stets gerade. Halten Sie die Knie gebeugt, um den unteren Rückenbereich zu entlasten.

Geeignet für: Fortgeschrittene, Profis

Benötigte Geräte: Langhantel

Zurück zum Workout-Lexikon

 
Anzeige
Sponsored SectionAnzeige