Richtige Anmache: Rüpel kriegen die meisten Frauen

Bad Boys haben bei Frauen gute Chancen
Flegel sind bei Frauen sehr beliebt

Schlechte Zeiten für brave Boys: Flegel kommen beim weiblichen Geschlecht besser an

Männer mit flegelhaften Charakterzügen schlagen sich in der Gesellschaft und insbesondere bei Frauen durch, so eine US-Studie. Diese Eigenschaften sind: übertriebene Selbstverliebtheit, Impulsivität, Gefühlsarmut und Hinterlist.

Menschen mit solchen Charakterzügen werden normalerweise gesellschaftlich benachteiligt und von anderen gemieden, so die Wissenschaftler der New Mexico State University in Las Cruces. Rüpel haben aber laut Studie einen entscheidenden Vorteil: Ein überaus produktives Sex-Leben. "Wir haben Beweise, dass derartige Charakterzüge auch erfolgreiche evolutionäre Strategien sein können", erklärt Studienleiter Peter Jonason.

Jonason und seine Kollegen befragten College-Studenten über ihre sexuellen Beziehungen, ihr Sex-Leben, die Anzahl der Partner und ob sie Affären hatten. Das Ergebnis: Diejenigen mit unsozialen Charakterzügen hatten viele Partner und das Verlangen nach kurzen Beziehungen.

James Bond als Vorbild
James Bond sei das perfekte Vorbild für flegelhaftes Verhalten, so Jonason. "Er ist eindeutig unliebenswürdig, sehr extrovertiert und mag es, neue Dinge auszuprobieren – wie etwa Frauen verführen oder Leute umbringen." Wer also – statt mit netten Komplimenten – wie Bond an eine Frau herangeht, werde diese schneller ins Bett bekommen.

Sponsored SectionAnzeige