Brotbelag: Pausenbrot mit Lachs

Sandwich für starke Nerven
Perfekte Stulle für die Mittagspause: Lachs, Olivenöl, Kresse und Frischkäse sorgen für neue Brainpower

Davon kann sich Ihr Chef mal eine Scheibe abschneiden: Diese Pausenstulle stärkt die Nerven, macht hellwach und bekämpft akute Leistungstiefs im Job

1. Natursauerteigbrot
Wie viel? 2 Scheiben, fingerdick geschnitten
Warum? Natursauerteig hat im Vergleich zu anderen Sorten einen niedrigen glykämischen Index (GI). Dieser ist ein Maß dafür, wie stark ein kohlenhydrathaltiges Lebensmittel den Blutzuckerspiegel beeinflusst – je höher der GI, desto größer der Einfluss. Im konkreten Fall steigt er relativ langsam. Das bedeutet: Sie fühlen sich länger satt, leiden später nicht unter Heißhunger-Attacken und ermüden nicht vorzeitig bei der Arbeit.

2. Lachsfilet
Wie viel? 50 Gramm, frisch von der Fischtheke
Warum? Die darin enthaltenen essenziellen Omega-3-Fettsäuren wirken sich äußerst positiv auf die geistige Fitness aus. Einer US-Studie der Ohio State University in Columbus zufolge helfen die lebenswichtigen Fettsäuren dabei, in stressigen Situationen einen kühlen Kopf zu bewahren. Darüber hinaus schützen sie unser Gehirn vor frühzeitigen Alterserscheinungen und Erkrankungen wie Alzheimer, Schlaganfall, Demenz und Depressionen.

3. Olivenöl
Wie viel? 1 Esslöffel natives, kaltgepresstes Öl
Warum? Das ideale Schmiermittel für Ihre Hirnzellen. In kaltgepresstem Öl stecken sehr viele Polyphenole. Die sekundären Pflanzenstoffe schützen normalerweise Pflanzen, sind aber auch für Menschen vorteilhaft, etwa als antioxidative Wirkstoffe gegen Zellschäden. Einer im niederländischen Fachblatt „Journal of Alzheimer’s Disease“ veröffentlichten Studie zufolge verbessern Polyphenole aus Olivenöl das Lern- und Denkvermögen.

4. Brunnenkresse
Wie viel? 2 Handvoll, frisch vom Topf geerntet
Warum? Das Hochleistungskraut ist besonders reich an Eisen und schützt den Körper mit dessen Hilfe vor frühzeitiger Ermüdung. Wer darüber hinaus öfter mal unter Kopfschmerzen oder Nervosität leidet, futtert am besten gleich noch ein paar Blättchen mehr davon.

5. Frischkäse
Wie viel? 1 Esslöffel (Halbfettstufe)
Warum? Sein Eiweißbaustein Tyrosin treibt Ihr Gehirn zu Höchstleistungen an und verscheucht aufkommende Müdigkeit am Nachmittag. Sinkt der Tyrosinspiegel im Blut hingegen auf (zu) niedrige Werte, äußert sich dies etwa in leichter Reizbarkeit und schneller Erschöpfung.

>Der Belegungsplan
Lachs in einem Topf mit Dämpfeinsatz zirka 10 Minuten im Wasserdampf garen. Dann die Brotscheiben im Toaster goldbraun-knusprig anrösten. Wasserkresse waschen, trocken tupfen und grob hacken. Den fertig gegarten Lachs zwischen den Fingern zerbröseln und in eine kleine Schüssel geben. Mit Olivenöl und Kresse vermengen, optional mit einer Prise frisch gemahlenem schwarzen Pfeffer sowie einem Spritzer Zitronensaft verfeinern. Beide Brotscheiben zunächst dünn mit Frischkäse bestreichen. Anschließend verteilen Sie die Lachs-Kresse-Mischung gleichmäßig auf einer Scheibe, legen den Deckel drauf – und fertig!

> Nährwerte pro Sandwich: 402 Kalorien, 18 Gramm Eiweiß, 33 Gramm Kohlenhydrate, 22 Gramm Fett.

Seite 4 von 4

Sponsored SectionAnzeige