Abspeck-Hilfe: Schlank und glücklich mit Chili?

Teuflisch scharfer Genuss: Mit Chili nimmt man leichter ab
Teuflisch scharfer Genuss: Mit Chili nimmt man leichter ab

Scharfes Essen hilft beim Abnehmen – und soll auch noch glücklich machen. Vier Tipps für scharfen Genuss

Australische Wissenschaftler fanden heraus, dass Sie besser abnehmen, wenn Sie häufiger Chilis essen. Grund: Nach scharfem Essen ist der Insulinspiegel 32 Prozent niedriger, entdeckte die Deakin Universität in Victoria. Das hilft beim Abnehmen, denn Insulin gibt dem Körper das Signal, Fett einzulagern. Wie Sie Ihre nächste Mahlzeit mit Chili aufpeppen können:

  • Schoten: Essen Sie die Schoten als Snack! Als softer Einstieg eignet sich die blassgrüne Peperoncini mit 10 Scoville-Einheiten (misst Schärfe). Verantwortlich für die Schärfe in den Schoten ist ein Stoff namens Capsaicin. Forscher nehmen an, dass es die Blutbahnen vom Insulin befreit.
  • Soßen: Den absoluten Kick gibt's mit einer Chili-Soße mit 7 Millionen Scoville-Einheiten (gibt es im Fachhandel). Nicht unverdünnt essen, es können Blasen im Mund entstehen! Lecker in Chili con Carne.
  • Gewürze: Chilis können Sie in Form von Flocken auf sämtliche Lebensmittel streuen. Nutzen Sie die Würze zum Marinieren von Fleisch oder für Soßen und Eintöpfe.
  • Gummibärchen: Capsaicin hat Nebenwirkungen: Bei der Stimulation der Schmerzrezeptoren werden Endorphine, also Glückshormone, ausgeschüttet. Glücklich werden Sie vielleicht mit Chili-Schnaps oder Chili-Süßigkeiten. Zu bestellen gibt es scharfe Süßigkeiten auf www.pepperworldhotshop.de und www.chili-shop24.de. Es ist aber fraglich, ob Ihnen das beim Abnehmen hilft.

Alles, was sonst noch schlank macht, verrät Ihnen unser Fit-Food-Guide. Noch mehr Infos über Chili und andere Gewürze finden Sie im Gewürze-Guide.

Sponsored SectionAnzeige