Diät vs. Bewegung: Schlanke leben länger als Sportler

Schlanke leben länger als Sportler
Weniger essen verlängert das Leben mehr als viel Sport

Wer gesund und vor allem wenig isst, lebt vielleicht länger als der, der viel Sport treibt

Wer sich kalorienarm ernährt, verlängert womöglich sein Leben. Denn laut einer US-Studie leben zumindest Mäuse, die wenig und gesund essen, deutlich länger als ihre verfressenen Artgenossen. Mehr noch: Eine strenge Diät ist sogar lebensverlängernder als regelmäßiger Sport, so Studienleiter Derek M. Huffmann von der Universität von Birmingham in Alabama. Als Ursache machten Huffmann und seine Kollegen hormonelle Veränderungen aus, die er bei Mäusen auf strenger Diät feststellte. Unter anderem beobachteten sie, dass Mäusen um so mehr Insulin durchs Blut fließt, je mehr sie essen dürfen. Ob die Mäuse "Sport treiben" oder nicht, macht dabei keinen Unterschied. Insulin ist aber ein wichtiger Faktor für Diabetes.

Zwar unterschieden sich die Nagetiere erheblich vom Menschen, schränkt Huffmann ein. Doch zwei vorangegangene Untersuchungen am Menschen ließen vermuten, dass der Effekt auch bei diesem funktioniere.

Sponsored SectionAnzeige