Wintersport: Schlittenfahren wie ein Profi

Schlittenfahren
Das optimale Wetter fürs Schlittenfahren: fester Schnee, drei Grad minus

Jetzt ist die beste Zeit für eine Schlittenfahrt! Mit unseren Tipps zu Ausrüstung und Technik werden Sie zum Schlittenkönig

  • Ausrüstung: Schlitten aus Holz müssen stabil und gut verleimt sein. Hartplastiksitze sorgen für besondere Bruchfestigkeit. Die Lauffläche muss schön glatt sein. Das beste Material: rostfreier Stahl, beispielsweise V2A.
  • Piste: Die optimale Rodeltemperatur liegt bei drei Grad minus. Schneematsch bremst, Eis beschleunigt – am besten ist fester Schnee.
  • Technik: In Kurven die Leine ziehen und Gewicht zur Seite verlagern. Heftige Manöver mit einem Fuß unterstützen. Zum Bremsen: Füße rausnehmen, Schlitten vorne anheben.

Mehr Wintersportarten, die besten Pisten und ein umfassendes Technik-Tuning finden Sie in unserem Snow-Guide. Zahlen und Fakten rund um den Schnee haben wir hier für Sie zusammengestellt.

Sponsored SectionAnzeige