MyFitnessPal: Schneller abnehmen dank Kalorienzähler-Apps?

Abnehmen dank Kalorienzähler-Apps – so geht's
Eine App, die Ihren täglichen Kalorienbedarf bestimmt und Ihre Mahlzeiten eines Ernährungstagebuchs speichert, ist ein guter Abnehm-Helfer

Apps die beim Abnehmen helfen sollen, gibt es viele. Doch wie praktisch sind die digitalen Helfer wirklich? Unser Fitness-Autor testet die Kalorienzähler-App MyFitnessPal – mit Erfolg!

Die letzten Gramm überflüssiges Fett verlieren, Ernährung und Bewegung in Einklang bringen, und das ohne Coach, nur mit digitaler Hilfe von Kalorienzähler-Apps – funktioniert das? Mal probieren. Bei der Recherche stoße ich auf die App "MyFitnessPal": über 80 Millionen registrierte Nutzer weltweit und eine Datenbank mit mehr als 5 Millionen erfassten Nahrungsmitteln. Überzeugt! Ich installiere deshalb die kostenlose Version der Kalorienzähler-App zum Abnehmen auf meinem Smartphone.

>>> 60 leckere Abnehm-Rezepte für jeden Tag

Kalorienverbrauch pro Tag berechnen und los geht's

Die Registrierung ist easy. Auf die Möglichkeit, mich per Facebook- Profil anzumelden, verzichte ich zunächst – doch die Idee, sich dadurch mit Freunden zu verbinden und sich gegenseitig zu pushen, finde ich grundsätzlich sehr gut. Jetzt noch schnell Körpermaße, Gewicht und Ziel eingeben, schon errechnet mir der Ernährungs- Guide meine persönliche Netto-Vorgabe: 1560 Kalorien pro Tag. Da ich mich mit diesen Werten bislang noch nicht auseinandergesetzt habe, starte ich absolut unvoreingenommen in Tag 1.

Unser Autor Martin beim Testen
Kalorienzähler-Apps sind clevere kleinere Helfer beim Abnehmen

Zum Frühstück gibt es einen Protein-Jogurt mit Nüssen und Himbeeren, dazu einen doppelten Espresso und ein Glas Mineralwasser für insgesamt 223 kcal. Sättigungsgefühl: voll bis oben hin. Ein Fakt begeistert mich: Nahezu jedes Nahrungsmittel ist in der Suche zu finden. Sollte doch etwas fehlen, trage ich es nach. Noch einfacher: Ich kann den Strichcode der Lebensmittel scannen, und die Werte werden registriert.

Mittels der Trainingsfunktion kann ich meine Bilanz verringern, und auch dort ist die Umsetzung optimal gelungen. Ich kann unter 350 Übungseinheiten auswählen, zusätzlich besteht die Kopplungsmöglichkeit mit einigen Fitness-Trackern. Im Verlauf des Tages haue ich richtig rein, dank des Workouts liegt meine Bilanz am Ende unter 0 – es klappt also!

>>>  So erstellen Sie sich einen Ernährungsplan zum Abnehmen

Grafiken geben Aufschluss über meine Fortschritte, die Ergebnisse sind leicht zu kontrollieren. Falls ich mal eine Mahlzeit oder das Wiegen vergesse, werde ich per Push-Nachricht erinnert. Nach nur 2 Wochen bin ich am Ziel und habe mein Gewicht um 1,8 Kilo reduziert. Für die Pro-Version sind um 10 Euro im Monat fällig, dafür gibt es noch detailliertere Daten. Die Basis-Version langt mir jedoch locker, der Erfolg spricht für sich.

Weitere Empfehlungen für Kalorienzähler-Apps

Auch diese 4 Kalorienzähl-Apps mit sinnvollen Features helfen Ihnen dabei, in absehbarer Zeit Ihr Wunschgewicht zu erreichen:

Die Fddb-Apps gibt es kostenlos für iOS, Android und Windows Phone
Die Apps von Fddb im Überblick
  1. Fddb
    Das Fddb-Ernährungstagebuch bietet die Möglichkeit, das Essverhalten zu dokumentieren und hilft dabei, verborgene Ernährungsfehler aufzudecken. In der Fddb-Community können sich Gleichgesinnte austauschen, Ernährungsfragen stellen, Lebensmittel bewerten und Rezepte und Fotos veröffentlichen. Kostenlos für iOSAndroid und Windows Phone – aber auch ohne App zu nutzen, einfach auf der Website.
  2. Noom Coach
    Optisch top, leichte Bedienung – das überzeugt. Super: Bei Eingabe eines Lebensmittels werden ähnliche direkt mit vorgeschlagen. Kostenlos für iOS und Android
  3. Yazio
    Yazios Facebook- Gruppe optimiert den Info-Austausch in der Community, die gegenseitige Motivation der User wird so gefördert. Kostenlos für iOS und Android.
  4. Fat Secret
    Die App registriert die Mahlzeiten auf einfachste Weise: mit der Kamera ein Foto aufnehmen, hochladen und ins Tagebuch einfügen. Kostenlos für iOS und Android.

Unser Fazit: Kalorienzähler-Apps lohnen sich

Das Konzept der Abnehm-App funktioniert. Für alle, die abspecken wollen, spreche ich eine klare Empfehlung aus. Mir persönlich hat dabei vor allem die Abwechslung gefallen. Künftig werde ich allerdings doch wieder auf eine analoge "App" zurückgreifen: mein Gefühl. Und für den sportlichen Teil hole ich mir die Infos lieber direkt beim Experten – Redaktions-Coach Nico (www.yournxtlvl.de) hat auf alle Fitness-Fragen passende Antworten. Okay, das ist natürlich echter Luxus. Die App MyFitnessPal gibt es übrigens kostenlos für iOS und Android.

Sponsored SectionAnzeige