Workout-Tricks: Schneller muskulöse Beine

Kniebeugen machen muskulöse Beine
Verändern Sie bei jeder dritten Kniebeuge die Fußhaltung

Wir haben die besten Tipps für Ihr Bein-Workout und verraten, wie Sie in kurzer Zeit große Erfolge erzielen

  • Beginnen Sie mit Bein-Curls: Machen Sie ein paar Sätze Bein-Curls zu Beginn des Workouts. So trainieren Sie die Oberschenkel-Rückseite zuerst. Jetzt nutzen Sie die Kniebeugen, um die Muskulatur an der Obeschenkel-Rückseite noch härter zu beanspruchen.
  • Gewichte vorne halten: Es fällt leichter, bei Kniebeugen den Rücken gerade zu lassen und dadurch Verletzungen zu vermeiden, wenn Sie das Gewicht nicht im Nacken, sondern vor der Brust halten. Zudem generieren Sie in dieser Haltung mehr Power.
  • Einen Schritt voraus: Bei jeder dritten Kniebeuge verändern Sie Ihre Fußhaltung. Schieben Sie dazu einfach einen Fuß einige Zentimeter vor den anderen. Somit verhindern Sie, dass Ihr dominantes Bein durchgehend mehr Arbeit übernimmt als das andere.
  • Knie zusammendrücken: Legen Sie sich auf den Boden (Knie im 90-Grad-Winkel). Klemmen Sie einen Fußball zwischen die Knie und heben Sie die Hüfte, bis nur noch die Ferse, der obere Rücken und der Kopf den Boden berühren. Kurz halten, dann die Hüfte langsam herunterlassen, ohne den Boden zu berühren. Mehrfach wiederholen und dabei den Ball nicht fallen lassen.

Wir haben für Sie die besten Übungen der Welt zusammen gefasst. Noch mehr Fitness-Tipps finden Sie in unserem Workout-Lexikon.

Sponsored SectionAnzeige