Starkes Schwitzen: Schweißrückstände auf dem Shirt?

Frage: Ich schwitze immer sehr stark. Darum bildet sich in der Achselregion meiner Shirts eine feste Kruste, die selbst beim Waschen nicht mehr abgeht. Was tun?
Jürgen Rüttgers, Klagenfurt
Schweißrückstände auf dem Shirt?
Eine chemische Reaktion zwischen dem Aluminiumchlorhydrat im Deo und Ihrem Schweiß kann zu unschönen Rückständen auf dem Shirt führen

Unsere Antwort:

"Solche Inkrustierungen entstehen durch eine chemische Reaktion zwischen dem Aluminiumchlorhydrat im Deo und Ihrem Schweiß", erklärt Heinrich Kreipe, Sachverständiger des Deutschen Textilreinigungsverbandes in Krefeld. "Manchmal sorgen auch die Wirkstoffe in Medikamenten für diese 'Schweißnaht'."

Wenn gar nichts hilft, probieren Sie dies: Besorgen Sie Zitronensäurepulver aus der Apotheke, rühren Sie zwölf Gramm in einen Liter warmes Wasser und lassen Sie das Shirt einen Tag darin liegen. Am nächsten Tag waschen Sie es mit flüssigem Feinwaschmittel in der Maschine. Künftig sollten Sie auf Deos verzichten, in denen Aluminiumchlorhydrat enthalten ist. Nehmen Sie lieber eines mit Alkoholanteil.

Anzeige
Sponsored SectionAnzeige