Rücken, Beine, Gesäß: Schwimmer

Schwimmer Schritt 1
1 / 2 | Schwimmer Schritt 1

Beanspruchte Muskeln: Rückenstrecker, hintere Oberschenkelmuskeln, großer Gesäßmuskel

Durchführung Schwimmer: Sie befinden sich in Bauchlage, Arme nach vorn gestreckt (Handflächen zeigen nach unten), die Beine nach hinten. Alle 4 Extremitäten heben Sie etwa 15 Zentimeter vom Boden, Ihr Blick ist nach unten gerichtet. Mit den Füßen langsam nach oben und unten kicken, Arme zugleich zur Seite und nach hinten strecken. Profi-Tipp: Jedes Mal, wenn die Arme hinten sind, bringen Sie die Beine zusammen und halten diese Position 2 Sekunden lang, und zwar ohne Bodenkontakt!

Wichtig bei Schwimmer: Um eine Verletzung des unteren Rückenbereiches zu vermeiden, sollten Sie Ihren Körper nicht stärker beugen als für Sie problemlos möglich ist. Sie sollten eine leichte Anspannung spüren, aber nicht mehr.

Geeignet für: Anfänger, Fortgeschrittene, Profis

Zurück zum Workout-Lexikon

Schwimmer Schritt 2
2 / 2 | Schwimmer Schritt 2

Durchführung Schwimmer: Sie befinden sich in Bauchlage, Arme nach vorn gestreckt (Handflächen zeigen nach unten), die Beine nach hinten. Alle 4 Extremitäten heben Sie etwa 15 Zentimeter vom Boden, Ihr Blick ist nach unten gerichtet. Mit den Füßen langsam nach oben und unten kicken, Arme zugleich zur Seite und nach hinten strecken. Profi-Tipp: Jedes Mal, wenn die Arme hinten sind, bringen Sie die Beine zusammen und halten diese Position 2 Sekunden lang, und zwar ohne Bodenkontakt!

Wichtig bei Schwimmer: Um eine Verletzung des unteren Rückenbereiches zu vermeiden, sollten Sie Ihren Körper nicht stärker beugen als für Sie problemlos möglich ist. Sie sollten eine leichte Anspannung spüren, aber nicht mehr.

Geeignet für: Anfänger, Fortgeschrittene, Profis

Zurück zum Workout-Lexikon

 
Anzeige
Sponsored SectionAnzeige