Mehr rausholen: Sechs Turbo-Tipps fürs Studio

Mit diesen sechs Turbo-Tipps zum optimalen Muskelaufbau
Wachsen Sie gezielt über sich hinaus und sichern Sie sich ihr Wunschergebnis

Mit diesen Sofortmaßnahmen schalten Sie in Sachen Muskelaufbau in null Komma nix einen Gang hoch. Der Trick: statt üblicher Routinen einfach was Neues wagen

Alt: Sie halten sich an Ihre Übungsreihenfolge
Schließlich haben Sie das alles schon immer so gemacht!
Neu: Ändern Sie regelmäßig Ihren Ablaufplan
Das fordert Ihr Gehirn stärker, sorgt somit für neue Reize. Im Klartext heißt das: einfach mal das Feld von hinten aufrollen.

Alt: Sie warten geduldig, bis ein Gerät frei ist
Kann ja nicht schaden, wenn man sich mal eine zusätzliche Verschnaufpause gönnt.
Neu: Denken Sie immer an mögliche Alternativen
Warum warten? Es gibt zig Geräte für denselben Muskel.

Alt: Sie lesen in den Pausen ein bisschen Zeitung
Nach harten Sätzen muss man sich auch mal erholen dürfen.
Neu: Bleiben Sie möglichst ständig in Bewegung
Durch aktive Pausen erholt sich Ihr Körper schneller, da Laktat effektiver abgebaut wird. Also, beim Lesen zumindest gehen.

Alt: Sie konzentrieren sich nur auf sich selbst
Nichts bringt Ihnen mehr, als sich nicht ablenken zu lassen, von nichts und niemandem.
Neu: Achten Sie darauf, was die anderen machen
Wow! Haben Sie diese Übung schon gesehen? Sehen Sie!

Alt: Sie befolgen stets die Gerätebeschreibungen
Irgendwer hat sich bei diesen Texten ja wohl etwas gedacht.
Neu: Seien Sie gelegentlich auch mal erfinderisch
Wer sagt, dass die Beinpresse beidbeinig absolviert werden muss? Probieren Sie`s mal mit einem Bein – ist sehr effektiv!

Alt: Sie hören auf, wenn Sie nicht mehr können
Wenn der Muskel versagt, ist es auf jeden Fall höchste Zeit, den Satz zu Ende zu bringen.
Neu: Wachsen Sie gezielt über sich hinaus
Mit Intensitätstechniken ist mehr drin

Seite 5 von 20

Sponsored SectionAnzeige